Bandfestival à la Wacken:

Hafenrock am Kummerower See hat noch viel Potential

Jeder hat mal klein angefangen. Nach dem ersten Hafenrock-Festival am Kummerower See muss daher auch niemand darüber traurig sein, dass nicht auf Anhieb die Massen angelockt wurden. Denn alle sind sich einig, dass da noch viel mehr geht.

Beim Hafenrock-Festival am Kummerower See kamen - vor allem tagsüber - weniger Besucher als erhofft. Richtig viel Spaß hat es trotzdem gemacht.
Kirsten Gehrke Beim Hafenrock-Festival am Kummerower See kamen - vor allem tagsüber - weniger Besucher als erhofft. Richtig viel Spaß hat es trotzdem gemacht.

Das Areal ist wie gemacht für ein Open-Air-Festival. Große Wiesen, der Hafen, ein wunderschöner Blick auf den Kummerower See, ein blutroter Sonnenuntergang. Attraktive Bands traten auf. Beim ersten Hafenrock am Kummerower See haben die Fans den Veranstaltern dennoch nicht gerade die Bude eingelaufen. Das hat man auch nicht erwartet. "In Wacken hat man mit 20 angefangen, da liegen wir weit drüber", sagte Hafenmeister Matthias Evert. "Wir müssen einfach was versuchen, sonst läuft gar nichts mehr."

Sechs Wochen für die Organisation

"Vor sechs Wochen haben wir erst angefangen mit der ganzen Organisation", sagt der Demminer Maik Piontkowski, der zusammen mit Evert, Manuel Hehlgans – dem Sänger von "Lebenslaenglich" – und Janine Evert die Fäden für das Festival in der Hand hielt. In einer Hauruck-Aktion seien Flyer gedruckt und verteilt, die Absprachen mit den acht Bands gemacht worden.

Der Auftakt am Freitagabend war gut. Die Konzerte der ersten drei Bands waren recht gut besucht, schätzte Piontkowski ein. Aber am Sonnabend lief es schleppend an. Wer Hart- oder Punkrock liebt, hätte kommen müssen. "Wahrscheinlich sind zu viele andere Veranstaltungen in der Umgebung", suchte er nach einer Erklärung für den zögerlichen Besucherstrom, der erst im Dunkeln Fahrt aufnahm.

Ein tolles Festival

Man muss einfach durchhalten, finden Dave (32) und Tini (28) aus Alt Kentzlin. "Das ist das erste Mal, das muss sich doch erst warmlaufen", sagte Dave. Wenn es sich erst herumspreche, wie klasse das Festival sei, dann würden bald mehr kommen. Es hätte mehr publik gemacht werden müssen, finden sie. Das Paar, für das der Punk Lebenseinstellung ist, war dennoch begeistert vom kleinen Festival.

 

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung