:

Haushaltssperre für Beggerow

Große Sprünge kann die Gemeinde Beggerow in den nächsten Wochen nicht mehr machen. Der Bürgermeister musste die Notbremse ziehen.

In Not geriet Beggerow, weil geplante Gewerbesteuern nicht flossen.
Elke Enders In Not geriet Beggerow, weil geplante Gewerbesteuern nicht flossen.

Knappsen muss die Gemeinde Beggerow schon lange. Doch nun ist sie zahlungsunfähig. Seit Anfang Oktober weist das Konto ein Minus auf. Deshalb zog Bürgermeister Wolf-Peter Peetz jetzt die Notbremse. Er verhängte eine Haushaltssperre. Nur mit einem Kassenkredit können sich die Beggerower über Wasser halten. In Not geriet Beggerow, weil geplante Gewerbesteuern nicht flossen. Auch gab es weniger Schlüsselzuweisungen. Und dann hatte auch die Kita noch einen Wasserschaden, so dass auch hier nicht geplante Kosten auf die Kommune zukamen. Die Lage wird sich aber wieder entspannen, meinte Peetz. Denn schon Mitte November soll die Gemeinde wieder liquide sein. Denn voraussichtlich kommt wieder Geld aufs Konto, unter anderem der Erlös aus dem Verkauf eines Wohnhauses in Kaslin.