Suche nach Kandidaten und weiteren Mitgliedern:

Kleine Parteien müssen sich nach Kreistagsdecke strecken

Grüne, Wählergemeinschaften, Liberale bilden im Kreistag Mecklenburgische Seenplatte kleine Fraktionen, doch sie hoffen auf mehr.

WGLR-Chef Wolfgang Clasen
Georg Wagner WGLR-Chef Wolfgang Clasen

Wolfgang Clasen hat in gewisser Weise Glück. Beruflich kann der Altentreptower Landwirt in dieser Jahreszeit ein wenig durchatmen. Ihm bleibt Zeit für andere Dinge wie sein ehrenamtliches Engagement. Das übt er unter anderem im Kreistag Mecklenburgische Seenplatte aus, wo er zur Fraktion von FDP/FW/WGLR gehört. Und er engagiert sich ehrenamtlich als Vorsitzender der WGLR.

1999 wurde die Wählergemeinschaft Ländlicher Raum gegründet, fünf Jahre später zog sie erstmals in den Kreistag ein. Seither ist Clasen dabei, gegenwärtig als einziges Mitglied seiner Vereinigung im Kreistag Mecklenburgische Seenplatte. Das, so wünscht er, soll sich bei der Kreistagswahl im Mai ändern. Bei ihr wird die WGLR wieder um Mandate kämpfen.

Dafür aber muss sich die bisher vor allem auf den Raum Demmin und Altentreptow konzentrierte Wählergemeinschaft, die sich Politik für den ländlichen Raum aufs Panier geschrieben hat, ausdehnen. Vielleicht auf den Malchiner Raum, auf Neubrandenburg, eventuell auf die Region Neustrelitz, so Clasen. Derzeit suche man noch Kandidaten, sagt er. Die relativ kleine Gruppierung hofft auch auf neue Gesichter. Im Januar findet die nächste Vorstandssitzung statt, auf der wohl auch Einzelheiten für die kommende Wahl besprochen werden, Anfang Februar dann steht die Mitgliederversammlung zur Aufstellung der Kandidaten im Terminkalender. Mitte Februar soll alles fertig sein, sagt Clasen. "Die großen Parteien haben es da einfacher", sagt er.

Bei den Grünen sieht es nach Einschätzung des Kreisvorstandsmitgliedes Constantin Trettler für seine Partei "bisher ganz gut aus". Aber sie werbe immer noch um Kandidaten und vor allem Kandidatinnen. Am 25. Februar wollen die Grünen ihre auch für Nichtmitglieder offenen Kandidatenlisten festzurren. Dazu findet in Waren eine Mitgliederversammlung statt.

Wann das bei der FDP der Fall sein wird, steht noch nicht fest. Auch die Liberalen sind nach Auskunft des stellvertretenden Kreisvorsitzenden Manfred Peters auf Kandidatensuche.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung