:

Kreisfußball: Jördenstorf fährt klaren Sieg ein

VonNorman Pehl, WolfgangReinhardt, Wolfgang BlanckundMaik WernerDie Kreisliga-Reserve aus Gnoien muss einen Rückschlag verkraften, Dargun II kassiert in der ...

VonNorman Pehl, Wolfgang
Reinhardt, Wolfgang Blanck
undMaik Werner

Die Kreisliga-Reserve aus Gnoien muss einen Rückschlag verkraften, Dargun II kassiert in der Kreisoberliga I ein halbes Dutzend Treffer.

Warnow/Seenplatte.Am
27. Spieltag derFußball- Kreisoberliga Warnow IIgas-
tierte der FSV Rühn beim SV Jördenstorf. Am Ende einer zumeist einseitigen Partie hieß es 4:0 (0:0) für den Gastgeber. Damit waren auch die letzten Punkte für den sicheren Klassenerhalt eingefahren. Das Spiel begann sehr zerfahren und es waren kaum Chancen auf beiden Seiten zu verzeichnen. Mit personellen Umstellungen kamen die Jördenstorfer nach dem Seitenwechsel zu Torerfolgen durch Beutler nach Werschmöller-Flanke sowie durch Peters, der dreimal traf, unter anderem nach feiner Einzelleistung. SV Jördenstorf: Franke; Pehl, Ciupke, Ackermann, Ciupke, Martens, Henke (Paschen), Engel, Beutler, Werschmöller, Peters.
Nach drei Siegen und zwei Unentschieden stoppte der SV Prebberede in der Kreisliga Warnow III den
Gnoiener SV II mit einem 1:0- (0:0)-Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. In einem umkämpften Derby waren in einem ausgeglichenen Spiel die Gastgeber die glücklichen Sieger, die von einem umstrittenen Elfmeterpfiff nach Handspiel profitierten. Gnoien II: Barkusky; Anders, Seb. Krecklow, Schott, Funk, Jahr, Koll, Winter, Bernau, Hoffmann, Lenz.
Mit einem 1:1-Unentschieden gegen den Güstrower SC 09 III beendeten die ReserveKicker des SV Teterow 90 ihre Serie von zuletzt sieben Niederlagen in Folge und sicherten sich somit einen wichtigen Punkt im Kampf gegen den Abstieg aus der Kreisliga Warnow III. Patrick Breuer erzielte in der 66. Minute den Teterower Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0. Deren Keeper Dennis Kröplin hatte in der 54. Minute einen Strafstoß der Barlachstädter entschärft.
Beim Spitzenreiter der Kreisoberliga I (Mecklenbur-
ger Seenplatte-Vorpommern) und Aufsteiger in die Landesklasse SV Concordia Zarnekow gab es für den SV Traktor Dargun II nichts zu holen. Nach ausgeglichener erster Halbzeit gewannen die Gastgeber 6:1 (1:0). Nach zwei Minuten ging der Platzherr in Führung. Konopatzki nutzte einen groben Abwehrschnitzer der Gäste. Im zweiten Durchgang erhöhten Kruwinus (65.) und Binnenböse (68.) für Zarnekow. Traktor kam durch Garz nach Vorarbeit von Thielmann noch auf 1:3 heran. Doch schon im Gegenzug sorgte Zarnekows Torjäger Steffen Behrendt wieder für klare Verhältnisse. Wiederum Behrendt und Schoknecht schraubten das Ergebnis kurz vor Schluss auf 6:1.