:

Land würdigt Protest gegen Bombodrom

Schwerin/Mirow.Die Ausstellung „Freier Himmel. Der Bombodromprotest in Mecklenburg-Vorpommern“ ist ab 28. Juli in der Schweriner Paulskirche zu sehen. Die ...

Schwerin/Mirow.Die Ausstellung „Freier Himmel. Der Bombodromprotest in Mecklenburg-Vorpommern“ ist ab 28. Juli in der Schweriner Paulskirche zu sehen. Die Schau war zum 10. Jahrestag der in Mirow ansässigen Bürgerinitiative entstanden und im vorigen Jahr dort gezeigt worden. Mit der brandenburgischen Initiative „Freie Heide“ hatte der „Freie Himmel“ verhindert, dass derehemalige Übungsplatz der sowjetischen Armee in derKyritz-Ruppiner Heide zu einem der größten Luft-Boden-Schießplätze Europas ausgebaut wird. 2009 gab die Bundesregierung den Plan auf. „Die Proteste waren ein sichtbares Zeichen politischen Bürgerengagements im Nordosten Deutschlands und sind zu einem wichtigen Bestandteil der Demokratiegeschichte der Region geworden“, so Jochen Schmidt, Direktor der Landeszentrale für politische Bildung.