Wann kommt der Abschlepper?:

Lastwagen sammelt fleißig Knöllchen

Ein Lastwagen, der regelmäßig am Demminer Busbahnhof parkt, ärgert die Verkehrsgesellschaft. Dass er dort nicht stehen darf, scheint den Fahrer nicht zu interessieren - ebenso wenig wie die Knöllchen.

Zwei Knöllchen haben den Fahrer bisher nicht bewogen, seinen Lkw aus dem Halteverbot zu bewegen.
Denny Kleindienst Zwei Knöllchen haben den Fahrer bisher nicht bewogen, seinen Lkw aus dem Halteverbot zu bewegen.

Zwei Knöllchen klemmen am Mittwoch hinter den Scheibenwischern des blauen Lastwagens, ausgestellt in den vergangenen beiden Tagen. Solange steht er wohl auch schon am Rande des Demminer Busbahnhofs – sehr zum Ärger der MVVG, der Demminer Verkehrsgesellschaft. "Er stellt sich schon länger da hin", sagt Roland Techow, der Verkehrsleiter der MVVG in Demmin. Dabei ist der gesamte Busbahnhofbereich ausschließlich für Busse zugänglich. Nicht einmal Autos dürfen dort fahren, erst recht nicht parken.

Der Lastwagen aber besetzt eine der Stellflächen, die die Busfahrer für ihre vorgeschriebenen Ruhezeiten brauchen. "Bei ihm fehlt einfach die Einsicht.", zu Gesicht bekommen hat Roland Techow ihn aber noch nicht.

Knöllchen reichen scheinbar nicht

"Wir sind dran", sagt Jörg Küthe, der Leiter des Demminer Ordnungsamtes, zu dem Fall. Seine Behörde sei dabei, mit dem Kraftfahrer Kontakt aufzunehmen, nachdem die Knöllchenvergabe nicht den erwünschten Effekt hatte.

Das Ordnungsamt könne im nächsten Schritt auch ein Zwangsgeld festsetzen, so Küthe. Kann es auch einen 40-Tonner abschleppen lassen? So ganz einfach wird das nicht, lässt Küthe durchblicken, sagt dann aber: "Die Maßnahmen sind die gleichen wie bei einem falsch geparkten Auto."

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung