:

Letztes Kickers-Heimspiel bietet Fußball-Magerkost

VonFred Schult, Frank-Peter DwarsundAndre LangeNossendorf und Rosenow trennen sich in der Fußball-Kreisoberliga I remis, Sarow bezieht „Prügel“ bei ...

Nossendorfs Eckard Barz (l. ) gegen den Rosenower Stegemann.[KT_CREDIT] FOTO: Fred Schult

VonFred Schult, Frank-Peter DwarsundAndre Lange

Nossendorf und Rosenow trennen sich in der Fußball-Kreisoberliga I remis, Sarow bezieht „Prügel“ bei Hütte, „Bolle“ schießt Alt Käbelich ab.

SV Nossendorfer Kickers-
SV 46 Rosenow2:2 (0:0)
Die Nossendorfer Kickers haben in der Kreisoberliga I gegen Tabellennachbar Rosenow im letzten Heimspiel der Saison zwar eher fußballerische Magerkost geboten, mit dem am Ende glücklichen 2:2 hielt man jedoch den Verfolger auf Distanz und stimmte die eigenen Zuschauer versöhnlich. Nach einer ausgeglichenen, wenn auch pomadig wirkenden ersten Halbzeit beider Mannschaften, versprühte die Schlussphase dann erhöhten Unterhaltungswert. Eingeleitet durch ein Eigentor der Gäste von Rosenows Prodoehl (69.) intensivierten beide Teams ihre Offensivbemühungen und lockerten die Abwehrreihen. Rosenow nutzte dies zu einem Doppelschlag durch Stettin und Rohloff und drehte innerhalb von fünf Minuten die Partie. Doch trotz Unterzahl – Nossendorfs Eggert musste nach dem Gegentreffer verletzt vom Feld – kamen die Platzherren durch Hirsch zum Ausgleich (84.). Nossendorf: Eggert; Sternberg, Kolberg, Kraenz, Biermann, Barz, Burwitz, Günter, Bartz, Henning, Hirsch. Rosenow: Hoffmann; Ecker, Pro-
doehl, Laatz, Stegemann, Stettin, Wawrik, Rosteck, Rohloff, Hagen, Krätzschmar (65. Heuchert).

SFV Nossentiner Hütte-
SV Traktor Sarow5:2 (3:1)
Mit 2:5 unterlagen die Sarower Männer beim SFV Nossentiner Hütte. Arg ersatzgeschwächt angetreten, gingen die Sarower durch Steffen Siegler (17.), der mit einem herrlichen Treffer traf, in Führung. Ein kollektiver Blackout zwischen der
34. und 39. Minute machte aber alle Sarower Hoffnungen zunichte. Hütte erzielte innerhalb dieser fünf Minuten drei Treffer. Nach dem Tor zum 4:1 (53.) zeigte Traktor Moral und kämpfte sich wieder ins Spiel. Sudos erzielte das 2:4 (57.), in der 61. Minute wurde sein Treffer wegen einer umstrittenen Abseitsentscheidung abgepfiffen. Mit dem 5:2 (68.) war die Partie entschieden. Sarow: Ladwig; Lange, Schlegel, Garz, Grimmberger, Kellmann, Werbel, Dudda (53. Dwars), König, Siegler, Sudos.


MSV Alt Käbelich-
SV Siedenbollentin2:5 (1:1)
Am 25. Spieltag der Kreisoberliga II musste der SV Siedenbollentin beim MSV Alt Käbelich antreten. Die Gäste legten los wie die Feuerwehr. Über die schnellen Außen Drawert und Moeck brach man immer wieder durch und erspielte sich Chance um Chance. Die Heim-Elf verlagerte sich aufs Kontern und schloss nach Stellungsfehler in der Bollentiner Abwehr dem Spielverlauf nicht entsprechend zum 1:0 ab. Siedenbollentin erzielte noch vor der Halbzeit nach Konfusion im Käbelicher Strafraum durch Gottschalk den Ausgleich. In Durchgang zwei übernahm der SVS das Heft des Handels und schoss weitere Treffer durch Toni Klemp, Rehbein, Florian Drawert (Handelfmeter) und Lange. Alt Käbelich gelang zwischenzeitlich nur das 2:3.