Schock wegen Vertragskündigung:

Linienverkehr bald ohne Taxi

Im Zuge der eigenen Optimierung hat die kreiseigene Nahverkehrsgesellschaft die Verträge zum Jahresende gekündigt.

Taxi statt Bus an der Haltestelle, das wird ab dem neuen Jahr zunächst einmal Vergangenheit sein.
Georg Wagner Taxi statt Bus an der Haltestelle, das wird ab dem neuen Jahr zunächst einmal Vergangenheit sein.

Für den Demminer Taxi-Unternehmer Horst Weber kam der Schock im Sommer. Die neue Mecklenburgisch-Vorpommersche Verkehrsgesellschaft (MVVG), hervorgegangen aus der Fusion der beiden kreiseigenen Nahverkehrsunternehmen in Demmin und Neustrelitz, kündigte ihm zum Ende des Jahres den Vertrag für den Linienverkehr – so wie allen anderen Taxiunternehmen auch. Ein schwerer Schlag für Horst Weber, habe ihm doch der frühere DVG-Geschäftsführers zugesagt, dass sich in den nächsten Jahren nichts ändern würde. Und die regelmäßigen Fahrten als sogenanntes Linientaxi bedeuten für ihn eine wichtige Einnahmequelle.

Doch auf der anderen Seite steht die MVVG unter Druck, ihre eigenen betrieblichen Abläufe, ihre Kostenstruktur und die Qualität ihres Angebots zu optimieren. Deshalb prüfe man jetzt, auf welchen Strecken es sinnvoll sei, wieder selbst zu fahren, sagt Geschäftsführer Torsten Grahn. So gebe es Linien, auf denen gleich mehrere Taxis fuhren. Demnach sei die Zahl der Fahrgäste dort groß genug, um größere Fahrzeuge einzusetzen. Zudem beschwerten sich laut Grahn immer wieder Fahrgäste darüber, dass Haltestellen von Taxis zu früh, zu spät oder auch gar nicht angefahren wurden. „Taxi-Unternehmen können wir kaum kontrollieren“, sagt er. „Bei unseren eigenen Fahrern ist das über den Bordschreiber kein Problem.“ Die Kündigung für die Taxiunternehmen, eigentlich kurzfristig möglich, sei lange im Voraus erfolgt und diese seien informiert worden. 

Das bedeutet allerdings nicht, dass es künftig überhaupt keine Linientaxis mehr fahren werden „Wenn man solche Leistungen braucht, wird es die auch wieder geben“, sagt Torsten Grahn. Zuvor aber sollen Fahrgastzählungen auf den in Frage kommenden Linien dentatsächlichen Bedarf ermitteln.

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung