Kriminal-Statistik:

Mehr Gewalt in Demmin erschreckt selbst Polizei

Die Demminer tanzen mal wieder aus der Reihe: In den nun veröffentlichten Zahlen zur Kriminalitätsentwicklung im Landkreis widersprechen die Zahlen für den hiesigen Bereich häufiger dem allgemeinen Trend.

In der aktuellen Polizeistatistik bereitet vor allem eine Entwicklung für den Demminer Bereich Sorgen: Es gab im vergangenen Jahr deutlich mehr Rohheitsdelikte wie Körperverletzungen oder Raubüberfälle.
Karl-Josef Hildenbrand In der aktuellen Polizeistatistik bereitet vor allem eine Entwicklung für den Demminer Bereich Sorgen: Es gab im vergangenen Jahr deutlich mehr Rohheitsdelikte wie Körperverletzungen oder Raubüberfälle.

Alles in allem sind sie in der Polizeiinspektion Neubrandenburg zufrieden. Die nun veröffentlichten Zahlen zur Kriminalitätsentwicklung 2015 im Landkreis geben auch ohne Zweifel Anlass zu Optimismus. Demnach lag die Aufklärungsquote 2015 insgesamt bei 62,7 Prozent und damit über dem Landesdurchschnitt (61,4 Prozent).

Im Bereich Demmin/Malchin war die Aufklärungsquote sogar noch ein klitzekleines bisschen höher und lag bei 62,9 Prozent. Das ist eigentlich kaum der Rede wert, zeigt aber doch, dass sich ein Gesamtwert aus Einzelwerten zusammensetzt. Und die unterscheiden sich je nach Polizeirevier. Liegen die Kriminalitätszahlen – wie jetzt – dann einmal schwarz auf weiß vor, überraschen sie mitunter auch die Polizei selbst.  

Auswertung geht weiter

Insgesamt rückläufig war 2015 zum Beispiel die Zahl der Rohheitsdelikte. Einzig im Bereich Demmin/Malchin gab es hier eine deutliche Zunahme – von 479 erfassten Fällen 2014 auf 517 Fälle 2015. Das Besondere bei Rohheitsdelikten ist, dass die Opfer sie direkt zu spüren bekommen. Es geht dabei um Raub, räuberische Erpressung, um Körperverletzung und Straftaten gegen die persönliche Freiheit.

Ist Demmin also gefährlicher geworden? Die Zunahme können sich auch die Beamten im Hauptrevier in Demmin nicht erklären und sind selbst ein wenig erschreckt. Laut Diana Mehlberg, Sprecherin der Neubrandenburger Polizeiinspektion, werden solche Entwicklungen erst durch blanke Zahlen deutlich. „Diesen Anstieg hat man im polizeilichen Alltag gar nicht gemerkt“, sagt sie. Die Polizei will den Demminer Zahlen bei den Rohheitsdelikten nun auf den Grund gehen. So soll noch einmal geprüft werden, ob es eine Häufung dieser Taten zu bestimmten Uhrzeiten oder in bestimmten Straßen gibt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung