Alles neu oder doch ein Irrtum:

Müssen Gelbe Säcke jetzt warten, bis sie schwarz werden?

Der neue Tourenplan hat offenbar Verwirrung gestiftet. Denn für Demmin wird einiges anders. Nur wann?

Gelbe Säcke am Apollonienmarkt und in der Holstenstraße: Wann werden sie abgeholt?
Georg Wagner Gelbe Säcke am Apollonienmarkt und in der Holstenstraße: Wann werden sie abgeholt?

Ist es ein Druckfehler oder Absicht? Der Demminer, der unsere Redaktion anrief, war sich da nicht sicher. Er hatte gerade den neuen Abfallratgeber des Landkreises studiert und war über die Abfuhrtermine für die Gelben Säcke gestolpert. Bislang mussten sie in Demmin jeweils donnerstags in der Abfuhrwoche draußen stehen. Im neuen Tourenplan aber steht dafür der Montag in ungeraden Kalenderwochen. „Wenn das nicht stimmen sollte“, befürchtete der Mann, „dann ist in der Stadt der Deibel los!“

Das werden ihm andere Demminer unbesehen glauben. Nur zu gut erinnert man sich hier an stürmische Tage, in denen zu früh herausgestellte Säcke mit den Leichtverpackungen ihren Inhalt auf die Straße ergossen – der dann dank dessen Leichtigkeit vom Wind über das Stadtgebiet verteilt wurde. Rinnsteine, Sträucher, Vorgärten voll Plastiktüten und Styroporchips. Gerade jetzt kurz nach dem Jahreswechsel droht diese Gefahr der unfreiwilligen Verunzierung wieder. An verschiedenen Stellen im Stadtgebiet vom Apollonienmarkt bis Meyenkrebs liegen bereits wieder Stapel gefüllter Gelber Säcke.

Ein Fehler im System?

Doch während es mit den künftigen Abfuhrterminen an Montagen seine Richtigkeit hat, könnte in diesem Fall tatsächlich ein Fehler vorliegen, vermutet Kreis-Pressesprecherin Haidrun Pergande. Denn mit dem neuen Jahr hat auch die Abfuhrfirma gewechselt. Bei der Ausschreibung durch das Duale System Deutschland hat die Stadtwirtschaft Neubrandenburg den Zuschlag für den Kreis Mecklenburgische Seenplatte erhalten. „Die Touren“, erläutert Haidrun Pergande, „werden von den Entsorgungsfirmen geplant.“ Die Gelben Säcke fährt das Neubrandenburger Unternehmen nun in Demmin montags in ungeraden Kalenderwochen ab, nicht mehr donnerstags – das wäre demnach erstmals der 13. Januar. Allerdings begann die erste Kalenderwoche bereits am 29. Dezember. Da war noch die frühere Firma zuständig und es galt der alte Plan. Nur war Donnerstag Feiertag.  Wie es nun mit den schon bereitgestellten Säcken weitergeht, das war am Freitag nicht mehr in Erfahrung zu bringen.

Abfallratgeber hilft weiter

Die Gelben Säcke sind indessen nicht der einzige Entsorgungsbereich, in dem eine neue Firma tätig ist. Weil ab dem Jahr 2016 im Großkreis Mecklenburgische Seenplatte die Abfallentsorgung harmonisiert werden soll, die entsprechenden Verträge in den einzelnen Altkreisen aber unterschiedliche Laufzeiten haben, wechselte jetzt im Bereich Demmin das Unternehmen. Die Hausmülltonne ebenso wie beispielsweise Sperrmüll holt im neuen Jahr gleichfalls die Stadtwirtschaft Neubrandenburg ab. An den Gebühren wird sich dadurch laut Auskunft der Kreisverwaltung zunächst aber nichts ändern. Ebenso bleibt in Demmin für die Mülltonne der bisherige Abfuhrrhythmus bestehen, in der Regel also alle 14 Tage jeweils montags in geraden Kalenderwochen. Weitere Einzelheiten etwa zum Sperrmüll stehen im Abfallratgeber.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung