BUND-Gruppe:

Naturschützer organisieren sich am Kummerower See

Aus den Reihen der Bürgerinitiative gegen eine Schweinemast in Gnevezow hat sich jetzt eine BUND-Gruppe gebildet. Was will sie?

DEr Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ist jetzt auch in der Region südlich Demmins vertreten. Wie Landesgeschäftsführerin Corinna Cwielag bestätigte, hat sich dort eine BUND-Gruppe "Region Ostufer Kummerower See" gebildet.
Georg Wagner DEr Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ist jetzt auch in der Region südlich Demmins vertreten. Wie Landesgeschäftsführerin Corinna Cwielag bestätigte, hat sich dort eine BUND-Gruppe "Region Ostufer Kummerower See" gebildet.

Meesiger. In Alt Tellin ist der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) schon mit einer Klage gegen die Ferkelaufzuchtanlage aktiv, jetzt ist er auch in der Region südlich Demmins vertreten. Wie Landesgeschäftsführerin Corinna Cwielag bestätigte, hat sich dort eine BUND-Gruppe "Region Ostufer Kummerower See" gebildet. Deren Mitglieder kommen vor allem aus den Reihen der Bürgerinitiative "Contra Schweinemastanlage Gnevezow und anderswo". Die neue Gruppe wolle sich in der Region für eine zukunftsfähige Entwicklung des ländlichen Raumes und den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen einsetzen, sagte Corinna Cwielag.

Dabei wird es wohl auch um die Pläne für die Schweinemastanlage bei Gnevezow gehen. Für deren nun zum BUND gehörende Gegner hat die Verbandsmitgliedschaft einen Vorteil. Bei naturschutzrechtlichen Fragen eröffne sich ihnen nun über das Verbandsklagerecht eine Zugangsmöglichkeit zu gerichtlichen Auseinandersetzungen, sagte Corinna Cwielag.

Allerdings handelt es sich bei dieser Option nach Auskunft des bei der Gründung am Montag gewählten Vorsitzenden Erich Zühlke aus Meesiger nur um einen Hintergedanken. Im Vordergrund steht ein anderer Aspekt: Über die Verbandsmitgliedschaft erhalte man vor allem Informationen und Kontakte etwa in naturschutzrechtlichen Fragen. "Sie ist wichtig, um Informationen zu bündeln", sagte Zühlke auf Anfrage des Nordkuriers.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung