Brandstiftung bei Demmin:

Ölbehälter am Nossendorfer Autohaus stand in Flammen

Brandstifter in Nossendorf zündeten am Freitagmorgen Container an einem Autohaus in Nossendorf an. Das Feuer breitete sich rasant aus, griff auch auf einen Ölbehälter über. Noch rasanter waren aber der Besitzer des Autohauses und ein Feuerwehrmann von Nebenan.

In Nossendorf waren Brandstifter unterwegs und trieben auf dem Gelände eines Autohauses ihr Unwesen.
ZVG In Nossendorf waren Brandstifter unterwegs und trieben auf dem Gelände eines Autohauses ihr Unwesen.

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag gegen 4.30 Uhr Papier- und Müllcontainer am Autocenter Barth in Nossendorf angezündet. Der Brand griff auf einen Altölbehälter mit etwa 1000 Liter Fassungsvermögen über. Dieser stand direkt an der Wand des Autohauses. Die Platten an der Hausfassade müssen ersetzt werden. Der Schaden liegt bei etwas 2000 Euro.

Steffen Barth vom Autocenter ist froh, dass nicht noch mehr passiert ist: "Das hätte böse ausgehen können." Er selbst hat den Brand von seinem nahe gelegenen Wohnhaus aus gesehen und war sofort losgerannt - genau wie ein in der Nähe lebender Feuerwehrmann. Der habe den Brand laut Steffen Barth "grandios gelöscht", während er ihm einen Feuerlöscher nach dem anderen gereicht hat.

Die Kripo ermittelt und fragt:

Wer hat am Abend oder in der Nacht am Tatort oder in dessen Nähe verdächtige Beobachtungen gemacht?

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03998 / 2540 zu melden.