Erstes Mal auf der Piste:

Rennfahrer Steven ist erst 13 Jahre alt

Ein Demminer Junge traut sich auf die Rennpiste. Mit 13 schon hinterm Lenkrad. Ist so etwas überhaupt erlaubt? Und wo darf man eigentlich Autofahren üben?

Steven Wohlan ist stolz auf seinen Rennwagen. Mit dem Trabi nimmt er zum ersten Mal am Stockcar-Rennen teil.
Gudrun Herzberg Steven Wohlan ist stolz auf seinen Rennwagen. Mit dem Trabi nimmt er zum ersten Mal am Stockcar-Rennen teil.

Der 13-jährige Steven Wohlan darf zum ersten Mal mit seinen kleinen Rennwagen auf die Piste. Er startet bei den Junioren mit seinem Trabi zum Auftakt der Stockcar-Saison in der Basepohler „PS-Hölle“. Rennfahrer mit 13 Jahren, ist das denn überhaupt erlaubt? „Ja, in der Juniorenklasse starten die Teilnehmer von 13 bis 17 Jahren“, erklärt Holger Trost, Rennleiter in Basepohl. Mit seinem Sohn Steffen wird Steven jetzt am Wochenende schon einmal auf der Bahn üben, bevor es am 18. April richtig losgeht. „Der Trabi fährt nur mit 26 PS und Steven muss auch nur den ersten und zweiten Gang und den Rückwärtsgang bedienen. Das schafft er schon“, meint der Rennleiter.

Die Eltern müssen natürlich unterschreiben, dass Steven am Rennen teilnehmen darf. Und die haben keine Bedenken. Auf der Grimmener Stockcar-Bahn nehmen Jugendliche schon seit Jahren an Rennen teil. „Steven war schon in der Autowerkstatt mit mir, da hat er noch Windeln getragen“, scherzt Björn Wohlan. Der Junge sei mit den Motoren und dem Basteln an Autos aufgewachsen und interessiere sich sehr dafür. Und er möchte später auch in diesen Beruf einsteigen und unbedingt Kfz-Mechaniker werden. Da hat er schon genaue Vorstellungen. „Steven hat auf dem Hof schon fahren geübt und darf laut Verein jetzt mit 13 das erste Mal am Rennen teilnehmen. Er ist im Auto gut abgesichert, da passiert ihm auch nichts, wenn er mit dem Auto mal auf der Seite liegt“, meint der Vater.

Fahren ja, aber nicht auf öffentlichen Straßen

Die Aufsichtspflicht zu wahren, sei besonders wichtig, meint auch Fahrschullehrer Lutz Blendow. In dem Alter von 13 Jahren sei es zwar erlaubt, sich mal hinters Steuer zu setzen, aber nicht auf öffentlichen Straßen. Aber: „Auf einem geschlossenen Gelände, es muss ein Zaun drum herum sein, können auch Jugendliche schon mal fahren“, sagt der Fahrschullehrer. Aber die Aufsicht sei natürlich dabei sehr wichtig, allein sollten Jugendliche dabei nicht sein. Aber er findet es gut, dass sich junge Leute einem Hobby zuwenden. „Damit sollte man so früh wie möglich anfangen“, sagt Lutz Blendow.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung