Sein erster Meterfisch:

Riesen-Hecht erfüllt Anglertraum

Solch einen Hecht zieht man nicht so oft an Land: einen Meter lang. Und dabei hatte der glückliche Petrijünger zunächst gar nicht vor, angeln zu gehen.

Den Fang seines Lebens machte der Demminer Marko Wengorz. Einen Meter lang ist der Hecht und 8,5 Kilo schwer.
Georg Wagner Den Fang seines Lebens machte der Demminer Marko Wengorz. Einen Meter lang ist der Hecht und 8,5 Kilo schwer.

Für Marko Wengorz erfüllte sich ganz unerwartet ein Traum. Eigentlich wollte er am Mittwochabend gar nicht mehr angeln gehen. Es war schon dunkel und das windige, nasskalte Wetter lud nicht gerade zum Aufenthalt am Wasser ein. Dann aber hörte er von Bekannten, dass zur Zeit an der Peene der Zander gut beiße.

Die Verlockung war zu groß. Der Demminer holte spontan doch noch die Angelrute heraus, um in der Nähe des Hafens sein Glück zu versuchen. Es dauerte kaum eine Viertelstunde, dann spürte er am Zug, dass sich der Entschluss gelohnt hatte. Ein großer Fisch war an den Haken gegangen, doch wie groß, das hätte er sich in diesem Moment noch nicht träumen lassen.

Rund 20 Minuten lang kämpfte er, bis er seinen Fang an Land hatte - und staunte. "Ein Meterfisch", konnte er sein Glück kaum fassen. Damit hatte er nicht gerechnet. "Auf gar keinen Fall", sagt er. 8,5 Kilogramm brachte der Hecht auf die Waage, einen Meter lang war er - Gardemaß sozusagen. "Ein Meter ist immer ein Traum für Angler und für mich ist es der erste", freute sich Wengorz. Damit hat sich für Marko Wengorz nicht nur ein sportlicher Traum erfüllt, sondern auch ein kulinarischer. Der Hecht wird jetzt filetiert und wird wohl einige Gerichte für die Familie abgeben. Bis auf den Kopf, versteht sich. "Der", sagt Marko Wengorz", "wird präpariert."

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung