:

Schluss mit den abfließenden Energien!

Kleinstadtmühlen mahlen langsam? Von wegen! Am Demminer Markt zeigt sich, wie schnell sich der öffentliche Raum verändern kann. Ganz zur Freude von allen, die abfließenende Energien ausgemacht hatten.

Diese drei Studenten aus Norwegen hatten die Idee mit den Bäumen - nun wird sie umgesetzt.
Denny Kleindienst Diese drei Studenten aus Norwegen hatten die Idee mit den Bäumen - nun wird sie umgesetzt.

Die Bäume, die am Freitag vor einer Woche in großen Kübeln auf die Grünfläche am Markt gestellt und anschließend wieder abgeräumt wurden, sollen nun dorthin zurückkommen. Und sie sollen bleiben. "Ich habe die Zusicherung, dass sie in Kürze eingepflanzt und durch die Spender gepflegt werden sollen, bis es zu baulichen Veränderungen beziehungsweise Investitionen an dieser Stelle kommen wird", sagt Bürgermeister Michael Koch.

Eine Idee schlägt Wurzeln

Damit schlägt eine Idee Wurzeln, die erst im vergangenen Monat geboren wurde. Die Bepflanzung der Marktsüdseite hatten sich die Studenten der norwegischen Theaterakademie einfallen lassen.

Als sie ihr "Demmin-Projekt" am vergangenen Freitag präsentierten, brachten sie auch ein Modell. Demnach sollen die Bäume entlang der Grundmauern der einstigen Gebäude gepflanzt werden. Durch die Verwendung unterschiedlicher Baumarten sollen diese Häuser quasi wieder sichtbar gemacht werden. Der Spender der Bäume ist der Nossendorfer Verein "Freunde der Kirche, Kunst und Natur".

Einen Schneeball ins Rollen bringen

Zu Beginn ihres zweiwöchigen Aufenthalts in der Hansestadt hatten die Studenten noch davon gesprochen, dass es ihr Ziel sei, einen Schneeball ins Rollen zu bringen. Dass ihre Idee nahezu eins zu eins umgesetzt wird, dürfte diese Erwartungen überstiegen haben.

Vielleicht lag es daran, dass sie ihre gute Idee auch richtig präsentiert haben. So sprach Felipe Osorio Guzmán aus Kolumbien vom fehlenden Wohlgefühl auf dem Markt, von der Energie, die aufgrund der offenen Südseite vom Markt abfließt. Wie es scheint, will man in Demmin keinen Tag länger als nötig etwas abfließen lassen. In Kürze wird gepflanzt.