Fischtreppe im Mühlenbach:

Unkraut-Vernichter in Bach festgestellt

Die Regionalgruppe des BUND am Kummerower See schlägt Alarm: Im Sommersdorfer Mühlbach hat man das Pflanzenschutzmittel Bentazon nachgewiesen. Die Umweltschützer haben einen Bauern in Verdacht, der ihnen bereits bekannt ist.

Seit dem Frühling entnehmen Mitglieder der BUND-Regionalgruppe Kummerower See regelmäßig Wasserproben aus dem Mühlenbach. Jetzt schlagen sie Alarm.
Gudrun Herzberg Seit dem Frühling entnehmen Mitglieder der BUND-Regionalgruppe Kummerower See regelmäßig Wasserproben aus dem Mühlenbach. Jetzt schlagen sie Alarm.

Einmal im Monat entnehmen Mitarbeiter des BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) an der neuen Fischtreppe in Sommersdorf eine Wasserprobe. Die BUND-Regionalgruppe „Ostufer des Kummerower Sees“ geht dieser Aufgabe im Auftrag des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt in Neubrandenburg seit März nach.

Bisher seien die Ergebnisse der Probleme im Großen und Ganzen in Ordnung gewesen, sagt Erich Zühlke, Vorsitzender der Gruppe. Aber in einer der letzten Proben habe das Labor das Kontakt-Herbizid Bentazon nachgewiesen. „Bentazon hat die Wassergefährdungsklasse zwei, es schadet also unserer Umwelt“, erläutert Zühlke. "Wir wollen dieses Gift nicht im Mühlenbach. Da sollen wieder Forellen schwimmen!“

Wert deutlich unter der Belastungsgrenze

Der Wert in der Probe, 0,025 Mikrogramm pro Liter, liegt noch deutlich unter dem EU-Grenzwert, der für Trinkwasser einen Schwellenwert von 0,1 Mikrogramm festschreibt. Die BUND-Leute wollen dennoch aufklären, woher das Herbizid stammt. In Niedersachsen haben Bentazon-Belastungen zu heftigen Debatten über ein generelles Verbot geführt.

Zühlke hat als Verursacher einen Bauern in Verdacht, gegen den die Umweltaktivisten schon in Verbindung mit einem Schweinemast-Projekt ankämpften. Laut Karte entspringt der Mühlenbach südöstlich des Dorfes in der Feldflur und nimmt dabei das Wasser des Bullerbaches auf, durchfließt somit die Felder mehrerer Landwirtschaftsbetriebe.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung