Lehrer streiken am Mittwoch:

Unterrichtsausfall an mehreren Schulen

Jetzt gibt es ihn auch im öffentlichen Dienst, den Warnstreik. In Demmin betrifft das am Mittwoch alle Schulen. Der Unterricht fällt aus, das freut sicherlich die Mädchen und Jungen. Die Grundschüler bleiben nicht allein zu Hause.

An der Pestalozzischule fällt am Mittwoch der Unterricht aus. Etwa 20 Lehrer treten in den Streik ein.
Thoralf Plath An der Pestalozzischule fällt am Mittwoch der Unterricht aus. Etwa 20 Lehrer treten in den Streik ein.

"Ja, an unserer Schule wird am Mittwoch gestreikt. Die Schüler haben einen Brief für die Eltern mitbekommen", sagt Dörte Bretsch, Leiter der Demminer Pestalozzischule. Etwa 20 Lehrerinnen und Lehrer werden dazu nach Altentreptow fahren und dort an der Streikaktion teilnehmen. Damit soll Druck in der aktuellen Tarif- und Besoldungsrunde des Öffentlichen Dienstes gemacht werden. "Für die Lehrer geht es vor allem um die betriebliche Altersversorgung", so Dörte Bretsch. Denn die Lage bei den nicht verbeamteten Pädagogen ist äußerst vertrackt. Fehlende verbindliche Regeln zur Einstufung in die Tarifgruppen fordert die Bildungsgewerkschaft seit Jahren. Die Altersversorgung soll gekürzt werden, dagegen wehren sich die Lehrerinnen und Lehrer. 

Grundschüler werden betreut

Die Eltern der Schülerinnen und Schüler der Pestalozzischule werden über den Unterrichtsausfall informiert. Für die Grundschüler wird aber eine Betreuung an der Schule angeboten, so die Schulleiterin.

Auch an der Fritz-Reuter-Schule der Hansestadt wird am Mittwoch gestreikt, der Unterricht fällt aus, die Klassenräume bleiben leer. "Bis Dienstag Früh gegen 9 Uhr entscheiden sich die Lehrer, ob sie am Streik teilnehmen. Aber es werden wohl fast alle sein", meint Schulleiterin Harald Eichhorst. Für Grundschüler müsse eine Betreuung gewährleistet sein, aber die gibt es an der Reuterschule nicht. Hier werden Mädchen und Jungen ab Klasse 5 unterrichtet. Müssen nun die Eltern sehen, ob sie eine andere Betreuung für ihre Kinder finden? "Wenn es die Eltern wünschen, bieten wir natürlich auch in Ausnahmefällen eine Betreuung an diesem Tag an", so Eichhorst.

Lehrer hoffen auf Unterstützung der Horte

Auch die Grundschüler der Heinrich-Zille-Schule in Demmin haten einen Brief für ihre Eltern mitbekommen. Darin wird darauf hingewiesen, dass die Lehrerinnen und Lehrer am Mittwoch streiken. "12 Kolleginnen und Kollegen werden dazu nach Altentreptow fahren und bei der Aktion dabei sein", informierte Schulleiterin Christiane Sack. Die Kinder werden aber an der Schule betreut. "Wir haben acht Lehrer dann noch vor Ort und hoffen auch auf die Unterstützung der Horte. Das werden wir aber noch genau absprechen", erklärt Christiane Sack. Für den einen Tag werde man die Situation überbrücken können.

Auch das Demminer Goethegymnasium beteiligt sich am Streik. "Es gibt einen Unterrichtsausfall und die Zehntklässler werden zu Hause bleiben", meint Schulleiter Dirk Kollhoff. Die Eltern werden darüber informiert. Sicher sei aber auch, dass trotzdem der Unterricht in einigen Klassenstufen abgesichert werden kann. Wie viele Kollegen sich für den Streik entscheiden werden, konnte Kollhoff nicht ganz genau sagen. Sicher sei aber, dass sich auch die Lehrer des Goethegymnasiums dabei nicht ausschließen wollen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung