Dringender Sanierungsbedarf:

Utzedel funkt SOS: Von den Balkonen rieselt die Farbe

Die Gemeinde will den 24-WE-Block im nächsten Jahr sanieren. Das ist auch dringend nötig, wie sich herausstellte.

Die Balkone am Utzedeler 24-WE-Block sind marode.
Kirsten Gehrke Die Balkone am Utzedeler 24-WE-Block sind marode.

Christine Schubbe weiß genau, wie alt der 24-WE-Block in Utzedel ist. „Ich war 1976 die letzte Mieterin, die eingezogen ist.“ Sie kam frisch von der Uni, wollte in der Landwirtschaft anfangen, da hatte man ihr die Wohnung in Utzedel freigehalten. Das waren noch tiefste real-sozialistische Zeiten. Zehn Jahre hat Christine Schubbe dann in dem Neubau gewohnt. Weihnachten 1975 war der Block seiner Bestimmung übergeben worden, wie es so schön heißt. Und Utzedel hatte nicht den Standardbau wie anderenorts bekommen, sondern ein Haus mit Balkonen. Das war weit und breit der einzige Block, mit diesem „Luxus“. Und nun?

Nun hat die Gemeinde Ärger damit. Denn in die Jahre gekommen, sind die Balkone jetzt marode. Als Anfang der 1990er-Jahre der Neubau saniert wurde, sind diese nicht mitgemacht worden. „Jetzt ist die linke Seite ganz schlecht“, meint Bürgermeisterin Sigrid Menzel. Von oben seien sie noch gut und auch begehbar, aber von unten fällt die Farbe ab und sind Roststellen zu sehen. „Kurzfristig müssen wir etwas tun.“ Im Haushalt will die Gemeinde fürs nächste Jahr deshalb Geld für die Sanierung einplanen.