Kindeswohlgefährdung:

Viel Alarm im Jugendamt

Eltern sind überfordert. Die Jugendämter müssen darum immer öfter Kinder aus den Familien holen. In der Demminer Region hat die Anzahl der Fälle zugenommen.

Die Zahl der Verdachtsfälle auf Kindeswohlgefährdung hat sich im Altkreis Demmin verdoppelt.
Artem Furman / fotolia Die Zahl der Verdachtsfälle auf Kindeswohlgefährdung hat sich im Altkreis Demmin verdoppelt.

Vernachlässigung und Misshandlung: Immer häufiger wird das Jugendamt des Landkreises deshalb verständigt. „In den meisten Fällen sind es Personen aus dem unmittelbaren Umfeld der Kinder wie Nachbarn, Lehrer und Erzieher, aber auch schon mal Handwerker oder Energieversorger, die sich aus Sorge um ein Kind an das Jugendamt wenden“, erklärt Haidrun Pergande, Pressesprecherin des Landratsamtes auf Nachfrage des Nordkurier.

„Auch wenn sich nicht jeder Verdacht bestätigt, die hohe Zahl der Meldungen ist ein gutes Zeichen“, so Haidrun Pergande. Sie folgert daraus, dass die Menschen aufmerksamer geworden sind, wenn es um das Wohl der Kinder geht.

Pflegefamilien sind knapp

Auch im Altkreis Demmin muss sich das Jugendamt in nicht wenigen Fällen Sorgen um das Kindeswohl machen. 2013 habe es in der Region 164 Meldungen zu möglicherweise gefährdeten Kindern gegeben, mehr als doppelt so viele, wie im Vorjahr. Aber in 68 Fällen musste das Jugendamt Kinder zu deren Schutz in Pflegefamilien oder anderweitig unterbringen. In vier Fällen musste sogar das Familiengericht klären, ob die Eltern in der Lage sind, sich angemessen um die Kinder zu kümmern. „Es werden in jedem Fall immer mehrere Fachkräfte zusammen mit den Sorgeberechtigten und den Kindern herangezogen, um eine Einschätzung zu geben“, so Pergande. Die Kinder kommen eher in Pflegefamilien als in ein Heim.

Wichtig für die Kinder sei vor allem die familiäre Nähe. Allerdings – dem Jugendamt gehen wegen des wachsenden Bedarfs so langsam die Pflegeeltern aus, die Behörde sucht deshalb geeignete „Kandidaten“ für diese Aufgabe.

 

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung