Opfer im Krankenhaus:

Vier Männer schlagen 27-Jährigen zusammen

Vier Männer haben einen jungen Mann in Demmin krankenhausreif geschlagen. Die Polizei ist den Tätern auf der Spur.

Zwar konnte das Opfer nur einen der vier Täter beschreiben, doch die Polizei ist den Männern auf der Spur.
Friso Gentsch Zwar konnte das Opfer nur einen der vier Täter beschreiben, doch die Polizei ist den Männern auf der Spur.

Von gleich vier Männern wurde am Freitagabend gegen 21.45 Uhr ein Mann in der Reiferstraße von Demmin bedroht und zusammengeschlagen. Laut Polizei haben die Tatverdächtigen ihr Opfer mit Schlägen und Tritten so sehr verletzt, dass der 27-Jährige im Demminer Krankenhaus behandelt werden musste. Aber es waren zum Glück keine lebensbedrohlichen Verletzungen, so der Diensthabende des Demminer Polizeihauptreviers.

Die Polizei ist auf der Spur der Tatverdächtigen, aber laut Aussage des Opfers habe der Mann die Angreifer nicht gekannt. Er konnte nur einen der Täter beschreiben: 1,80 Meter groß mit blauer Jacke. Die Angreifer waren mit dem Auto unterwegs.

Einen Zusammenhang mit den Demos zur Asylpolitik an Freitagabend schloss die Polizei aus.

EM-Kurier digital: 6 Wochen lang zum Sonderpreis lesen!