Geburten:

Weihnachts-Trio mit Pepe komplett

Gleich zweimal kamen die Hebammen des Demminer Kreiskrankenhauses am Heiligabend zum Einsatz. Und ein kleiner Junge machte am ersten Weihnachtstag das Trio komplett.

Pia Koch, Pepe Kluwe und Dennis Körmann (von links) werden von Mama und Papa im Demminer Kreiskrankenhaus im Arm gehalten. Sie sind richtige Weihnachtskinder.
Gudrun Herzberg Pia Koch, Pepe Kluwe und Dennis Körmann (von links) werden von Mama und Papa im Demminer Kreiskrankenhaus im Arm gehalten. Sie sind richtige Weihnachtskinder.

Eigentlich hatte der kleine Dennis noch etwas Zeit, um auf die Welt zu kommen. Aber er wollte schon am Heiligabend bei seinen Eltern Sabine und Dirk Körnmann sein. Das junge Paar aus Dargun hält stolz den Sohn im Arm. Es ist ihr erstes Kind. Um 8.52 Uhr hielt Papa Dirk den Kleinen im Kreißsaal des Demminer Kreiskrankenhauses in seinen Armen. „Ich war sozusagen der erste, denn meine Frau war noch unter Narkose. Es musste ein Kaiserschnitt gemacht werden“, erzählt der 25-Jährige. Die Eltern freuen sich, dass der Junge gesund  und alles gut gegangen ist. Für sie sei es nicht so schlimm, dass er Weihnachten geboren wurde. „Dann bekommt er zweimal an einem Tag Geschenke“, meint Sabine Körmann.

Einige Stunden später kam Pia Koch auf die Welt, auch per Kaiserschnitt. Die junge Mutter war mit der Familie aus Neubrandenburg am Heiligabend angereist, weil sie sich untersuchen lassen wollte. „Meine Kleine hatte zu wenig Fruchtwasser, darum musste sie geholt werden. Eigentlich war noch vier Wochen Zeit“, erzählt sie.

Am ersten Weihnachtsfeiertag wollte Pepe Kluwe aus Warsow auf die Welt. Auch er hatte eigentlich noch bis zum 4. Januar Zeit. Aber nun freut sich die dreijährige Schwester Lynn auf den kleinen Bruder.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung