Stille Nacht für Autofahrer:

Weihnachtsfrieden an der Blitzer-Front!

Keine Mahnungen und Bußgeldbescheide, sogar die mobilen Blitzer machen Pause: Im Demminer Land gehts in den nächsten Tagen amtlich friedlich zu. Doch Falschparker und Bleifüße sollten trotzdem aufpassen!

Der Kreis Seenplatte gönnt auch seinen mobilen Radarfallen über die Feiertage eine Pause.
NK-Bildmontage mit Fotos: Stefan Hoeft und © Bobo - Fotolia.com Der Kreis Seenplatte gönnt auch seinen mobilen Radarfallen über die Feiertage eine Pause.

Frohe Botschaft hat Heiko Kärger selten zu verkünden in diesen Zeiten als Landrat des Großkreises Seenplatte, der mit Millionenschulden kämpft und sparen muss auf Teufel komm raus. Darum übernimmt er die Rolle seiner Pressesprecher in diesem Fall gern auch mal selbst, denn es gibt gute Nachrichten: Ab sofort herrscht Frieden zwischen Peenetal, Müritz und Feldberger Land - Weihnachtsfrieden. Auch der größte Flächenlandkreis Deutschlands wird über Weihnachten und in der Zeit bis Neujahr weder Bußgeldbescheide noch Mahnungen verschicken, keinen Vollstrecker losschicken und am wichtigsten: seine mobilen Blitzer an die Leine legen.

Letzteres sagt Kärger allerdings etwas leiser. „Sagen wir so, wir werden da größere Zurückhaltung üben." „Autofahrer mit Hang zum Bleifuß sollten das aber bitte nicht als Freibrief verstehen. Die Möglichkeit von Geschwindigkeitskontrollen behalten wir uns natürlich vor.“ Und die fest installierten Blitzgeräte blieben in jedem Fall in Betrieb, mahnt Kärger.

Feiertage trotzdem keine rechtsfreie Zeit

Auch die Hansestadt Demmin schaltet einen Gang zurück. Mit Einschränkungen allerdings, wie Bürgermeister Michael Koch sagt: „Die Kontrolle von Ordnungswidrigkeiten setzen wir nicht grundsätzlich aus. Wir haben da einen Ermessensspielraum, und innerhalb dessen werden wir uns auch über die Feiertage bewegen.“ Aus der Amtssprache des Stadtoberhaupts ins Alltagsdeutsch übersetzt, heißt das wohl: Falschparker aufpassen, bitte! Nichts ist mit christfestlichem Falschparken an Hanseufer und Marienhain.

Sehr pragmatisch sieht das mit dem Weihnachtsfrieden die Polizei. „Gesetze gelten immer, auch am Heiligabend“, sagt Thomas Gäbel, diensthabender Beamter, auf Nachfrage des Nordkurier. „Ganz sicher wird es auch über Weihnachten Verkehrskontrollen geben. Die Erfahrung lehrt, dass dies gerade über die Feiertage nötig ist.“ Auf eine rechtsfreie Zeit solle sich im Demminer Land besser niemand verlassen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung