Klau auf Acker:

Wo ist das Protest-Kreuz geblieben?

Die Einweihung geschah mit viel Krach und großem Aufsehen am helllichten Tag, der Abbau heimlich und still in der Nacht: Das riesige Rosa-Protestkreuz vor der Alt Telliner Ferkelfabrik ist verschwunden – geklaut. Wer war das und warum?

Diese Reifenspuren sind nach Aussage des Landwirtes schon älteren Datums, das mehr als eine halbe Tonne schwere Kreuz muss also per Hand transportiert worden sein - mindestens bis zur Kreisstraße.
Stefan Hoeft Diese Reifenspuren sind nach Aussage des Landwirtes schon älteren Datums, das mehr als eine halbe Tonne schwere Kreuz muss also per Hand transportiert worden sein - mindestens bis zur Kreisstraße.

Eine Riesentrophäe für Befürworter der Agrarindustrie oder einfach nur Beute für skrupellose Metalldiebe?  Das gewaltige Stahlkreuz, das dort von der Bürgerinitiative „Rettet das Landleben am Tollensetal“ am 19. September im Rahmen einer Protestdemonstration als rosa angestrichenes Symbol für den Kampf gegen Massentierhaltung enthüllt wurde, ist plötzlich fast spurlos verschwunden.

Dabei bringt es die Konstruktion auf rund sechs Meter Höhe und zwei Meter Breite, das Gewicht soll bei mehr als einer halben Tonne liegen. Rätselraten herrscht angesichts dieser Abmessungen nicht nur über die Täter, sondern auch, wie sie dieses Protestsymbol abtransportiert haben. Schließlich weist der Acker in der umittelbaren Umgebung keine Fahrzeugspuren auf und auch die Reifenabdrücke an der Feldkante stammen von vorher, wie Carl Hesse bestätigt.

Beim Schrotthändler gibt’s dafür nicht mal eine dreistellige Summe

Das Ganze kann nicht völlig lautlos geschehen sein, denn an jedem der Flansche für die zwei „Füße“ des Kreuzes hatte die BI einige Muttern anschweißen lassen. Und dann müssen die Täter das Teil hoch gewuchtet und mindestens bis zur Straße getragen haben, legt ein entsprechender Tippelpfad nahe. Aber wurde es dann auf ein dort wartendes Fahrzeug zum Abtransport verladen oder irgendwo in der Nähe versteckt?

Die BI befürchtet, dass dieser Diebstahl nicht auf das Konto normaler Schrottsammler geht. Letztlich brächte das Kreuz auf dem Altmetall-Markt wohl nicht mal einen dreistelligen Betrag ein.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (1)

Viele Hände - schnelles Ende. Ja, da haben sich wohl ein paar Leute zusammengetan. Ab mindestens drei Straftätern läuft das auf Bandenbildung hinaus. "Die Organisierte Kriminalität wird immer stärker zu einer Bedrohung für jeden Bürger" sagte Bundesinnenminister Thomas de Maiziere und "die Dynamik im Bereich der Organisierten Kriminalität ist atemberaubend", kommt vom Vizebundeschef der Gewerkschaft der Polizei. Doch gilt das auch für den simplen Kreuz-Klau Am Tollensetal? Denn Organisierte Kriminalität agiert "international ausgerichtet, grenzüberschreitend und hochkonspirativ". Aber genau so international ausgerichtet, grenzüberschreitend und hochkonspirativso agiert auch Straathofs LFD (Landwirtschaftliche Ferkelproduktion Deutschland)...