Treckertreffen:

Zehn Mann ohne Chance gegen einen Deutz

Sie haben alle die gleiche Leidenschaft: Alte Traktoren wieder zum Laufen zu bringen. Über 80 Schlepper reihten sich in den großen Festumzug ein. Auch ein Porsche mit MSE-Kennzeichen war dabei...

Starke Männer versuchten den Deutz-Traktor zu ziehen. Sie schafften es auch einmal, aber dann hatte Benno Friedrich mit seinem Traktor doch wieder die Nase vorn.
Gudrun Herzberg Starke Männer versuchten den Deutz-Traktor zu ziehen. Sie schafften es auch einmal, aber dann hatte Benno Friedrich mit seinem Traktor doch wieder die Nase vorn.

Sie sind alle dabei, Porsche, Fendt, Deutz, Lanz Bulldog, Ford und wie sie alle heißen. „Nach dem Krieg hat wohl fast jede Automarke auch einen Traktor gebaut, denn die wurden gebraucht“, erzählt Hans Schröder aus Bad Segeberg. Er zeigt stolz seinen Porsche, Baujahr 1959. „Der stammt aus dem Nachlass meines Bruders. Nur das Gerippe existierte noch, der Motor war noch ganz, alles andere wurde neu aufgebaut“, sagt der weit gereiste Gast beim 8. Sommersdorfer Treckertreffen. Er habe Freunde in Remplin, die ihn auf dieses Treffen aufmerksam gemacht haben. Da hat er seinen Porsche auf den Hänger geladen und ist nach Sommersdorf gekommen. Hier reiht es sich in die lange Schlange der alten Traktoren zum großen Festumzug ein. „Ich bin begeistert, über 80 Fahrzeuge sind das in diesem Jahr“, freut sich Olaf Marquardt, Mitorganisator der Sommersdorfer Treckerfreunde. Alle zwei Jahre organisieren sie so ein Treffen. Begeisterte Bastler aus der Region, aber auch von weiter weg wie Malchin, Neubrandenburg, dem Vorpommern-Greifswald-Landkreis kommen dann nach Sommersdorf. So tuckert am Sonnabend so mancher alter Schlepper gen Sommersdorf oder er wird auf den Hänger geladen, damit es schneller geht. Durch Sommersdorf werden die Traktoren dann, oft geschmückt, voller Stolz gezeigt. Benno Friedrich ist gleich mit mehreren Porsche-Traktoren dabei. Ein Fahrzeug trägt sogar das neueste Nummerschild des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte: MSE. „Das habe ich erst vor zwei Tagen angebracht, das muss sein“, meint der Trittelwitzer Bastler. 

Höhepunkt des diesjährigen Treckertreffens ist ein Wettdreschen. „Wir haben diesmal dafür zwei alte Dreschkästen organisiert und wollen den jungen Leuten die Chance geben, es auch mal mit der alten Technik zu versuchen“, meint Olaf Marquardt. Aber die jungen Leute scheitern, obwohl sie sich so viel Mühe geben. Dann werden starke Männer gesucht, die gegen Benno Friedrich und seinen Deutz-Traktor antreten sollen. Die zehn Mann geben sich alle Mühe, zwischendurch bekommen sie den Traktor auch auf ihre Seite, aber dann gibt Benno Friedrich noch einmal Gas. Der Spaß ist auf Seiten der Macher und der Besucher.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung