Baustelle am Hanseufer:

Zufahrt am Demminer Hafen gesperrt

Kurios: die Sperrung einer Zufahrtsstraße soll den Verkehr in der Hansestadt schneller machen. Das ist seit Mittwoch der Fall. Doch die ganze Sache hat einen Haken.

Rechts oder links, geradeaus geht es nicht mehr vom Hanseufer auf die B 110. Die Zufahrt zum Hafen ist gesperrt.
Georg Wagner Rechts oder links, geradeaus geht es nicht mehr vom Hanseufer auf die B 110. Die Zufahrt zum Hafen ist gesperrt.

Seit Mittwoch ist die Zufahrt von der B 110 in den Demminer Hafen gesperrt. Und sie wird es noch eine ganze Weile bleiben. Die Maßnahme steht im Zusammenhang mit der Vollsperrung der B 194 in der Treptower Straße und soll den Verkehrsfluss auf der Umleitung an der Kreuzung von Hanseufer und B 110 beschleunigen.

Der Grund dafür ist, dass sich der Verkehr aus Richtung Dargun zeitweise bis zur Drönnewitzer Straße zurückgestaut hat, sagt Roland Banek vom Straßenverkehrsamt des Kreises. „Wir bekamen deshalb immer wieder Anfragen, ob man etwas ändern könnte.“ Gemeinsam mit der Straßenmeisterei und dem Straßenbauamt habe man dann überlegt, die Hafenzufahrt zu sperren.

Denn dort hielten Linksabbieger den rückwärtigen Verkehr auf der B 110 in der Baumann- und Rosestraße auf. Zudem konnten von der B 194 kommende Fahrer oft den grünen Pfeil für Rechtsabbieger nicht nutzen, weil vor ihnen andere geradeaus über die Kreuzung wollten. Beides ist mit der Sperrung nun abgestellt. Allerdings hat das den Nachteil, dass der Verkehr Richtung Loitz in einer Schleife durch die Stadt rollen muss.