:

Deutschland im Fußball-Fieber

 „Das Finale in Wembley ist ein Festtag für den gesamten deutschen Fußball“, sagte Wolfgang Niersbach, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes ...

Wer gewinnt den Pokal?

 „Das Finale in Wembley ist ein Festtag für den gesamten deutschen Fußball“, sagte Wolfgang Niersbach, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und versicherte: „Egal, wer beim Finale als Sieger vom Platz geht, der deutsche Fußball ist der Gewinner.“

Der BVB und der FC Bayern München werden das naturgemäß spätestens dann völlig anders sehen, wenn Schiedsrichter Nicola Rizzoli aus Italien morgen um 20.45 Uhr das historische deutsche Endspiel an historischer Stätte anpfeift.

Für Dortmund wäre es der zweite Sieg in der Königsklasse nach 1997, für die Münchner, die 1974, 1975 und 1976 den Europapokal der Landesmeister gewannen, der zweite nach 2001. Trainer in beiden Fällen war Ottmar Hitzfeld, seine Prognose für morgen lautet: „Bayern ist klarer Favorit.“

Bundestrainer Joachim Löw, der das Spiel in einem Hotel in Miami Beach verfolgen wird, erwartet „ein Spiel auf Augenhöhe“. Die Fanlager beider Vereine haben sich auf den Weg gemacht – 50000 deutsche Fans werden London erobern, Millionen beim Public Viewing überall in Deutschland dabei sein. Und seit Donnerstag besteht bei den Fußball-Anhängern Vorfreude auf ein erneutes Fußballfest in Deutschland: Das Endspiel der Champions-League im Jahr 2015 findet im Berliner Olympiastadion statt. Das entschied das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) auf seiner Sitzung in London.