Comeback eines Handy-Klassikers:

Nokia bringt das 3310 zurück

Es war kurz nach der Jahrtausendwende das populärste Handy auf der Welt und wurde allein bis 2005 etwa 126 Millionen Mal verkauft. Jetzt kommt das 3310 wieder zurück.

Die Neuauflage des Nokia 3310 gleicht dem Vorgänger nur der Form nach ein wenig. Im Inneren steckt andere Technik.
Andrea Warnecke Die Neuauflage des Nokia 3310 gleicht dem Vorgänger nur der Form nach ein wenig. Im Inneren steckt andere Technik.

Die Gerüchte haben gestimmt, jedenfalls teilweise. Als Schlusspunkt der Pressekonferenz zum Mobile World Congress hat Nokia-Markeninhaber HMD eine Neuauflage des Klassikers Nokia 3310 vorgestellt. In der Form dem Ur-Ahn ähnlich, aber etwas runder, dünner und vor allem moderner ist es. Statt schwarz auf hellgrün ist das 2,4 Zoll große Display nun vollfarbig, geladen wird per USB-Stecker, und auch eine Kamera ist nun an Bord.

Gespeichert wird wahlweise auf historisch kleinen 16 Megabyte internem Speicher oder Micro-SD-Karten. Das neue 3310 ist außerdem Dual-SIM-fähig. Bis zu einen Monat Standbyzeit verspricht Firmenchef Arto Nummela außerdem.

Für Snake-Veteranen ist eine Neuauflage des Handyspiele-Klassikers installiert. Der rustikale Charme des Originals ist allerdings weitgehend verloren gegangen – bei Telefon und Spiel. Rund 50 Euro soll das neue 3310 kosten.