Infos aus dem Netz:

Suchmaschinen bei jungen Leuten beliebt

Musik, Computer, Videospiele und Sport stehen auf der Hitliste ganz vorn. Politik interessiert dagegen nur selten.

Suchmaschinen wie Google sind bei jungen Leuten sehr beliebt.
Marius Becker Suchmaschinen wie Google sind bei jungen Leuten sehr beliebt.

Suchmaschinen sind für Jugendliche die wichtigste Informationsquelle im Netz. Nach einer aktuellen Studie der Universität Leipzig verwenden neun von zehn jungen Internetnutzern (92 Prozent) Angebote wie Google, um sich über bestimmte Themen zu informieren. Andere populäre Anlaufstellen sind Online-Lexika und soziale Netzwerke: Drei Vierteln der Surfer (72 und 75 Prozent) nutzen solche Seiten zur Recherche. Über Nachrichtenportale informiert sich jeder Zweite (54 Prozent). Twitter ist nur für eine kleine Minderheit (15 Prozent) eine Informationsquelle.

Am meisten suchen Jugendliche im Netz nach Infos über Musik, Computer, Videospiele und Sport: Das ist jeweils für jeden zehnten Umfrageteilnehmer (9 bis 11 Prozent) das Thema, über das er sich nach eigener Einschätzung am meisten informiert. Jeder 20. (5 Prozent) interessiert sich vor allem für Promis, nur 3 Prozent bezeichnen Politik als ihr Lieblingsthema. Für die Studie wurden 1787 jugendliche Internetnutzer zwischen 12 und 19 Jahren befragt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung