:

Elbe-Flut-Welle wird neuen, traurigen Rekord aufstellen

Dömitz/Schwerin.An der Elbe bereiten sich die Menschen auf ein Hochwasser vor, deren Ausmaß sogar Experten Sorgen macht. Umweltminister Till Backhaus (SPD) ...

Schutzwall gegen das drohende Hochwasser: Bundeswehrsoldaten stapeln in Heiddorf Sandsäcke aufeinander. In dem Dorf bei Dömitz mündet die Elde in die Elbe.  FOTO: Jens Büttner

Dömitz/Schwerin.An der Elbe bereiten sich die Menschen auf ein Hochwasser vor, deren Ausmaß sogar Experten Sorgen macht. Umweltminister Till Backhaus (SPD) rechnet mit einem nie dagewesen Wasserstand. In Dömitz erreichte der Flusspegel am Donnerstag eine Höhe von 4,42 Meter, normal sind gut zwei Meter. Ausgelegt sind die Deiche für ein Hochwasser von 7,50 Meter. Der Scheitel der Flut wird für Dienstag oder Mittwoch erwartet. Das Problem sei, dass zu den Elbe-Fluten auch noch die der Saale und der Havel kommen. Angesichts der erwarteten Wassermassen sollen die Elbdämme in MV auf 21 Kilometer Länge mit Sandsäcken um 30 Zentimeter erhöht werden. Die Bundeswehr unterstützt diese Arbeit mit bis zu 750 Soldaten, unter anderem aus dem Fernmeldebataillon 801 in Neubrandenburg. Indes wies Ministerpräsident Erwin Sellering die Forderung der Opposition nach einer vorzeitigen Rückkehr von seiner Türkeireise zurück.
Mehr auf Blickpunkte