Exklusiv für Premium-Nutzer

Ein dunkles Kapitel des Ostens:

Medikamenten-Tests in der DDR sind noch nicht vollständig erforscht

Um an Devisen zu kommen, ließ das DDR-Regime westliche Medikamente an ostdeutschen Patienten testen. Auch an Kliniken in Brandenburg und MV liefen die Studien. Ging es dabei mit rechten Dingen zu?

Charité-Medizinhistoriker Volker Hess (l.), hier gemeinsam mit dem Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn.
Hannibal Hanschke Charité-Medizinhistoriker Volker Hess (l.), hier gemeinsam mit dem Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen, Roland Jahn.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Testen zum Vorteilspreis14,50 Euro für 6 Wochen

nur für kurze Zeit erhältlich, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Weitere Premium-Artikel: