Exklusiv für Premium-Nutzer

Wind, Galle und Schleim :

Was die Tibetische Medizin ausmacht

Die Mittel sollen bei chronischen Erkrankungen helfen. Wissenschaftliche Beweise für die Wirksamkeit fehlen aber bislang.

Nicht nur Mönche gehören in Tibet seit Jahrhunderten zum Alltag – auch die Medizin kann auf eine lange Geschichte zurückblicken.
Daniel Reinhardt Nicht nur Mönche gehören in Tibet seit Jahrhunderten zum Alltag – auch die Medizin kann auf eine lange Geschichte zurückblicken.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: