Autofahrer begeht Unfallflucht:

13-jährige Radfahrerin bei Zusammenstoß schwer verletzt

Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto wurde am Dienstag Abend ein 13-jähriges Mädchen schwer verletzt. Der Fahrer des Autos stieg zwar aus und sprach kurz mit dem Mädchen, fuhr aber dann einfach davon.

Die Polizei sucht den Fahrer eines Subaru, der am Dienstag Abend nach einem Unfall mit einer 13-jährigen Radfahrerin Unfallflucht beging.
Georg Wagner Die Polizei sucht den Fahrer eines Subaru, der am Dienstag Abend nach einem Unfall mit einer 13-jährigen Radfahrerin Unfallflucht beging.

Mehrere Kinder fuhren am Dienstag gegen 17.40 Uhr mit ihren Fahrrädern auf dem Radweg der Anklamer Straße. Als sie die Einfahrt zum Lidl-Markt kreuzten, stieß ein 13-jähriges Mädchen aus bisher ungeklärten Gründen mit einem Pkw Subaru zusammen, der aus der Einfahrt in die Anklamer Straße einbiegen wollte. Das Kind stürzte. Der Autofahrer stieg zunächst aus, half dem Mädchen, das auf dem Boden lag, auf und sprach kurz mit ihm. Ohne weitere Hilfe abzuwarten, fuhr er aber kurz darauf in unbekannte Richtung weiter.

Passanten kümmerten sich daraufhin um das gestürzte Mädchen. das offensichtlich unte Schock stand und über Schmerzen am Knie und an der Schulter klagte. Sie riefen einen Rettungswagen, der die 13-jährige in das Klinikum Greifswald brachte.

Halter des Fahrzeugs ist ermittelt

Zeugen merkten sich das Nummernschild des Unfallautos und die Polizei konnte später den Halter des Fahrzeugs aus dem Raum Uecker-Randow ausfindig machen. Ob es sich allerdings auch um den Unfallfahrer handelt, konnte bisher noch nicht ermittelt werden.

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein.

Die Polizei bedankt sich ausdrücklich bei den Zeugen, die sich um das verletzte Kind kümmerten und Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug gaben.

 

 

 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung