Schönheits-OP:

Ein Krokodil wohnt in der Bushaltestelle

Eine triste Bushaltestelle versüßt sicher nicht den Start in den Schultag unserer Kinder. Das dachten sich auch Melanie und Madlen. Und prompt sind ein Krokodil und eine Palme am Wartehäuschen zu sehen.

Krokodil und Palme zieren nun das Zeitlower Wartehäuschen.
Anne-Marie Maaß Madlen Bahresel und ihre Freundin Melanie Meier hatten keine Lust mehr auf Tristesse beim morgendlichen Warten auf den Schulbus. Also halfen sie sich selbst: Krokodil und Palme zieren nun das Zeitlower Wartehäuschen.

Jeden Morgen das gleiche Einheitsgrau an der Bushaltestelle. Als ob der Weg zur Schule nicht schon trostlos genug wäre, dachten sich wohl zwei Mädels aus Zeitlow. Die 15-jährige Madlen Bahresel und ihre Freundin Melanie Meier griffen kurz entschlossen zum Pinsel. Schließlich suchte der Dorfverein noch tatkräftige Unterstützung bei der Gestaltung der Bushaltestelle.

Drei Tage haben die Mädchen in ihren Sommerferien geopfert, dann war das Werk getan. Und das kann sich sehen lassen! Ein Krokodil und eine Palme auf blauem Untergrund zieren nun die sonst so triste Haltestelle. Das niedliche Krokodil wird so manchen Schüler den Weg in die Penne erheitern. Nach Sophienhof ist es das zweite bemalte Wartehäuschen in der Gemeinde, das nun verschönert wurde.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung