Neues Medizinzentrum:

Experten helfen bei Fehlbildungen

Das erste Zentrum für angeborene Fehlbildungen in Mecklenburg-Vorpommern hat am Freitag am Universitätsklinikum in Greifswald seine Arbeit aufgenommen.

Experten in Greifswald helfen ab sofort in einem neuen Medizinzentrum bei angeborenen Fehlbildungen.
Arne Dedert/dpa Experten in Greifswald helfen ab sofort in einem neuen Medizinzentrum bei angeborenen Fehlbildungen.

Eltern und werdende Eltern können sich dort bei Experten verschiedener Fachrichtungen Rat holen und sich über Therapiemaßnahmen informieren. Jedes 20. Kind in Deutschland kommt nach Angaben des Klinikums mit einer angeborenen Fehlbildung auf die Welt. Weit über 90 Prozent der Fehlbildungen könnten bereits vor der Geburt erkannt werden, sagte der Professor für Neonatologie, Matthias Heckmann, am Freitag. In dem Zentrum arbeiten Kinderärzte, Humangenetiker, Spezialisten für Frühgeborene, Kinderkardiologen und Chirurgen zusammen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung