Insolvenz:

Gourmet-Restaurant „Le Croy“ ist pleite

Das Greifswalder Gourmet-Restaurant "Le Croy" hat Insolvenz angemeldet. Im Januar beginnt das entsprechende Verfahren. Wie es dann weitergeht, ist derzeit noch unklar.

Das Restaurant "Le Croy" befindet sich im Seitenflügel des Pommerschen Landesmuseums.
Ulrike Rosenstädt Das Restaurant "Le Croy" befindet sich im Seitenflügel des Pommerschen Landesmuseums.

Greifswalds Gourmet-Restaurant „Le Croy“ hat Insolvenz angemeldet. Der Gang zum Insolvenzverwalter ist Stefan Frank und Kerstin Rehfeldt, die beide das Restaurant im Pommerschen Landesmuseum leiten, sehr schwer gefallen. Auch wenn sie in den zurückliegenden Jahren einen hohen Kredit abgezahlt und derzeit auch keine Lohnaußenstände haben, mussten sie wirtschaftlich die Notbremse ziehen.

Ende Januar beginnt das Insolvenzverfahren. Erst wenn alle Zahlen und Fakten dann auf dem Tisch liegen, können die Inhaber sagen, wie es beruflich fürs "Le Croy"-Team weiter geht. Bis dahin läuft im Restaurant alles seinen gewohnten Gang. „Alle Reservierungen, alle Gutscheine haben natürlich ihre Gültigkeit und wir werden Spitzenküche präsentieren, so wie es unsere vielen Gäste in den zurückliegenden acht Jahren von uns gewohnt sind“, sagt Stefan Frank.