11. Greifswalder Kulturnacht:

Musik und jede Menge Aberglauben

Die 11. Greifswalder Kulturnacht zieht die Menschen wie ein Magnet in die Innenstadt. Der laue Sommerabend, zahlreiche Angebote und viel Musik machen diesen Abend zu einem Erlebnis. Und dann gibt's da noch die Sache mit dem Aberglauben.

Das Blasorchester Greifswald spielte auf dem Fischmarkt Stücke aus Film, Fernsehen, Theater, Rock und Pop.             
Simon Voigt Das Blasorchester Greifswald spielte auf dem Fischmarkt Stücke aus Film, Fernsehen, Theater, Rock und Pop.  

„Ach, du heute auch unterwegs?“ – „Ja natürlich! Im letzten Jahr hatte ich die Kulturnacht ausgelassen, aber diesmal will ich mir wieder alles angucken.“ Während sich Bekannte vor dem Bistro „Alte Sternwarte“ zufällig begegnen und spontan gemeinsam den Abend planen, zupft im Bistro Romy Gärtner an den Saiten ihrer Gitarre. Sie singt während der Greifswalder Kulturnacht mit berauschender Stimme über das Reisen, Beziehungen und das, was die Seele berührt. Draußen liegt die Stadt an diesem lauen Spätsommerabend ihren Bewohnern zu Füßen und will erkundet werden. Gelegenheiten dazu gibt es viele, denn an mehr als 50 unterschiedlichen Orten zeigen verschiedene Akteure an diesem Samstagabend, wie sie das kulturelle Leben in Greifswald bereichern. Die hohe Dichte an Möglichkeiten und die überaus kurzen Wege in der Innenstadt lassen es zu, neben bekannten Orten auch Unbekannte zu entdecken. Wie die Gruft eines Freimaurers des 19. Jahrhunderts. Die Kunsthistorikerin Dr. Anja Kretschmer erläutert Sitten, Gebräuche und welchem Aberglauben unsere Vorfahren nachgingen.„Seid ihr peinlich ey, wir sind’s nicht“, tönt es unterdessen aus der Rats- und Universitätsbuchhandlung, wo sich das Singer-Songwriter-Duo „PräNatalie & SenioRita“ kabarettistisch durch die Lebensphasen eines Menschen bewegte.Da jede Ausstellung der Stadt an diesem Abend geöffnet hat, gibt es auch hier viel zu sehen. Zum Beispiel „California“ in der Galerie STP, wo der Fotograf Marcus Felix Hofschulz verschiedene Blautöne im Nordosten der USA aufgespürt hat und diese Landschaften großformatig präsentiert.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung