Crash auf dem Thälmann-Ring:

Zwei Fußgängerinnen schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Greifswald sind am Mittwochabend zwei Fußgängerinnen schwer verletzt worden. Auch der Unfallverursacher, ein 80-jähriger Autofahrer, wurde in die Klinik gebracht.

Nach dem Verkehrsunfall auf dem Greifswalder Ernst-Thälmann-Ring mit zwei schwer verletzten Frauen ermittelt die Kriminalpolizei.
Jan Woitas Nach dem Verkehrsunfall auf dem Greifswalder Ernst-Thälmann-Ring mit zwei schwer verletzten Frauen ermittelt die Kriminalpolizei.

Zwei Greifswalderinnen sind am Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich das Unglück gegen 20 Uhr auf dem Ernst-Thälmann-Ring auf Höhe des Fußgängerüberweges am Humboldt-Gymnasium. Ein 80-jähriger Golffahrer hatte die beiden dunkel gekleideten Frauen, 57 und 58 Jahre, offenbar zu spät bemerkt und konnte nicht mehr bremsen. Sein Auto stieß mit den beiden Fußgängerinnen zusammen. Sie stürzten auf die Fahrbahn und zogen sich dabei schwere Verletzungen zu - Abschürfungen, Prellungen, Schädel-Hirn-Trauma.

Zwei Rettungswagen brachten die Frauen ins das Greifswalder Klinikum. Auch der Autofahrer  erlitt einen Schock und musste im Klinikum ärztlich versorgt werden. Am Auto entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Nach ersten Ermittlungen hatten die Unfallopfer den vorgeschriebenen Fußgängerüberweg benutzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung