Gartentipp der Woche:

Höchste Zeit zum Zwiebeln setzen

Fachleute von "Natur im garten geben Tipps". Heute Gärtnerin Manuela Salchow

Salchow.JPG
Salchow.JPG

Der Herbst tobt sich derzeit farbenfroh aus, nun ist es höchste Zeit, an die Frühlingsboten zu denken! Bereits seit September und spätestens jetzt können die Zwiebeln in den Boden gesetzt werden. Ausnahmen sind hier natürlich die Herbstblüher wie Herbstkrokus und Herbstzeitlose, die schon im Juli ihren Platz finden müssen. In einem lockeren, durchlässigen Boden fühlen sich die Zwiebelpflanzen am wohlsten; in nasser, schwerer Erde faulen sie leicht. Als Faustregel für die Pflanzung gilt: Die Blumenzwiebeln werden doppelt so tief eingepflanzt, wie sie dick sind. Damit die farbenfrohen Frühjahresboten schön zur Geltung kommen, werden sie in Gruppen gepflanzt, denn auch in der Natur stehen diese Pflanzen nie allein. Weitere Gartentipps erhalten Sie gern am Gartentelefon unter 039934 / 899646 an jedem Montag 13-17 Uhr.

Ausführlicher Tipp unter www.natur-im-garten-mv.de