Simone Verch (30) und Ronny Wengatz (41) aus Kölln:

Der "Alptraum" verhilft am Ende zum Glück

Beide stammen aus Neubrandenburg, doch erst in der Fremde lernten sie sich zufällig kennen. Längst sind sie in ihre Heimat zurückgekehrt und wollen nun ihr Glück perfekt machen.

Simone Verch (30) und Ronny Wengatz (41) aus Kölln
privat Simone Verch (30) und Ronny Wengatz (41) aus Kölln

Wir haben beide jahrelang in Neubrandenburg gewohnt und uns dort leider nie kennenlernen dürfen. Beruflich bedingt zog ich (Moni) in die Hamburger Gegend. Dorthin, wo auch mein jetziger Verlobter immer auf Montage tätig war. Das Kennenlernen dort war wohl Schicksal!

Ich (Moni) hatte an diesem Abend eigentlich ein Blinddate und war mit dem Bus auf dem Weg in die Hamburger City. Der Treffpunkt sollte eine Location sein, in einem der Hamburger Stadtteile. Da ich mich direkt in Hamburg noch nicht so gut auskannte, sollte mein Date die genaue Adresse noch per SMS schicken.

Das tat er auch, aber wie der Zufall so will, ging in diesem Moment mein Handy aus, Akku leer! In der Hoffnung ihn zu finden, zog ich in eine nahegelegene Diskothek namens „Alptraum”.

Doch der „Alptraum” erwies sich als Schicksal, denn zwischen den vielen fremden Hamburgern saß Ronny. Ronny aus Neubrandenburg! Der von seinem Arbeitskollegen überredet wurde, an diesem Samstagabend mit ihm feiern zu gehen, denn eigentlich fuhr das Straßenbauerteam immer übers Wochenende nach Hause.

Es kam wie es kommen sollte, denn Ronny sprach mich an der Theke an. Ronny: „Ich bereue es bis heute nicht!” Als in unserem Gespräch raus kam, dass wir beide aus Neubrandenburg kommen, wurden wir immer lockerer. Wir erzählten und erzählten, als würden wir uns schon Ewigkeiten kennen. Ich genoss es!

Endlich in der Fremde einen Menschen an meiner Seite, der mir ein Stück Heimat schenkte. Nach einigen Dates lernten wir uns dann richtig kennen und lieben. Auch meinen Sohn, damals drei Jahre, schloss er sofort ins Herz. Mittlerweile sind wir dieses Jahr fünf Jahre zusammen und wohnen auch wieder im schönen Mecklenburg-Vorpommern.

Im Sommer letzten Jahres traute er sich dann. Ronny machte mir auf einem Fest, in unserem Ort, von der Bühne aus einen Heiratsantrag. Natürlich sagte ich sofort „Ja”! Nun geben wir uns am 7.7.17 das Eheversprechen und hoffen auf eine lange und glückliche Ehe. Aus einem „Alptraum” wird nun ein Märchentraum!

Kommentare (2)

Vielleicht sollte Ronny nicht vergessen warum er Wochenende nach Hause gefahren ist!!!

Manche Menschen gönnen einem auch überhaupt nichts aber das stört uns nicht