Josefin Krauel (28) und Tony Redner (27) aus Rostock:

Füreinander bestimmt und doch allein gefunden

Ihre Freunde hatten schon lange vor, die beiden zu verkuppeln – doch sie wollten davon nichts wissen. Bis sie sich zufällig doch kennenlernten...

Josefin Krauel (28) und Tony Redner (27) aus Rostock
privat Josefin Krauel (28) und Tony Redner (27) aus Rostock

Im Jahr 2015 habe ich mit meiner besten Freundin als Trauzeugin bei der Traumpaarsuche mitgefiebert; nun heiraten Tony und ich selbst im Jahr 2017 und möchten unser Glück mit unser gemeinsamen Geburtsstadt Neubrandenburg teilen.

Am besten könnte man uns wohl mit dem Satz beschreiben: Für einander bestimmt und doch allein zueinander gefunden. Freunde haben uns im Jahr 2010 getrennt voneinander vom jeweils anderen vorgeschwärmt. „Ich kenne da einen Polizisten, der wäre was für dich” – „Ich kenne da eine Jura-Studentin, die würde dir gefallen.”

„Jaja” hat er gedacht und sich dabei nur eine Bibliothekarin mit Brille und Dutt vorgestellt. „Jaja” habe ich gedacht und mir dabei nur einen unbeholfenen „Hansdampf in allen Gassen“ vorgestellt.

Während eines Spieleabends bei Freunden – losgelöst von sämtlichen Vorurteilen – kam er dann, ohne dass ich wusste, dass er der war, von dem mir schon sooo viel erzählt wurde und ich habe in der ersten Sekunde gewusst „Das ist der Mann, den ich heiraten werde!“

Über sechs Jahre sind nun ins Land gezogen, in denen wir sowohl zusammen wohnten, als auch durch unsere Berufe hunderte Kilometer voneinander getrennt waren. Doch egal, wie weit wir voneinander entfernt waren und wie wenig Zeit wir füreinander teils hatten – die Zeit, die wir zusammen hatten, hat uns nur noch deutlicher gemacht, dass wenn man den Rest des Lebens zusammen verbringen will, man den Rest des Lebens so schnell wie möglich beginnen sollte.

Im Dezember 2015 war es dann soweit: In der Dechenhöhle in Iserlohn während einer Führung durch eine Tropfsteinhöhle komme ich – komplett eingebettet von Musik in der atemberaubenden Akustik der Höhle – auf meinen baldigen Mann zu, der vor einem Herz aus Kerzen mit wackligen Knien nur auf mein „Ja“ wartete.

Nun werden wir am 3. Juni 2017 in der Kirche in Bargensdorf den Rest unseres Lebens mit einem „Ja” beginnen.