Viola Steffen und Mike Oklitz aus Neubrandenburg:

Romantischer Antrag im wunderschönen Wien

War es Zufall oder doch eher Schicksal? Viola und Mike verloren sich aus den Augen und haben sich erst nach über einem Jahr wiedergefunden. Und nicht mehr losgelassen.

Viola Steffen (55) und Mike Oklitz (53) aus Neubrandenburg
privat Viola Steffen (55) und Mike Oklitz (53) aus Neubrandenburg

Mike und ich habe uns im Februar 2005 auf einer Geburtstagsparty kennengelernt. Wir haben viel getanzt und gelacht und ich merkte schnell, dass er ein sehr guter Zuhörer ist. Obwohl wir uns erst ein paar Stunden kannten, kam es mir vor, als wenn ich ihn schon viele Jahre kenne und konnte mit ihm über viele Probleme reden. Leider ging der Abend viel zu schnell vorbei und wir vergaßen unsere Telefonnummern auszutauschen.

Der Zufall half uns aber. Wir trafen uns im April 2006 beim Bockbierfest in Neubrandenburg wieder und hier nutzen wir die Zeit nicht nur zum Tanzen und Erzählen, sondern tauschten dieses Mal auch unsere Telefonnummern aus. Es begann eine wunderbare Zeit mit Anrufen, SMS-Schreiben und vielen Treffen - kurz gesagt, wir verliebten uns. Im November 2007 zogen wir dann in unsere gemeinsame Wohnung in der Neubrandenburger Oststadt und unser Glück war perfekt.

Zu meinem Geburtstag im September vorigen Jahres fragte mich Mike, was ich mir wünsche, und tollkühn wünschte ich mir einen romantischen Heiratsantrag. Ich muss dazu sagen, dass wir beide Österreich lieben. Mein Sohn lebt seit 5 Jahren in Wien. Voriges Jahr hatten wir dann beschlossen, unseren Geburtstag (Mike hat zwei Tage vor mir) in Wien zu verbringen.

Meinen Wunsch hat Mike mir dann wirklich erfüllt und was kann es schöneres geben, als einen wirklich romantischen Heiratsantrag an einem Ort wie Wien, den wir beide lieben.

Er hatte sich was ganz besonderes ausgedacht. Er übergab mir in althergebrachter Art und Weise - nämlich kniend- eine Heiratsantragsurkunde, verbunden mit den Worten, dass er mich immer noch über alles liebt, wie am ersten Tag.

Ausserdem überraschte er mich mit einem übergroßen geschliffenen "Diamanten", der die Worte in goldener Schrift trägt: „Viola, willst du mich heiraten?" und zwei ineinander verschlungenen Ringen. Und als wenn das noch nicht genug Romantik wäre, gehörten dazu außerdem noch 2 Sektgläser mit unseren Namen und 2 Piccolo-Fläschchen, einmal mit Kaiserin Sissi und zum anderen mit Kaiser Franz.

Von soviel Romantik in meinem geliebten Österreich und im Beisein meines Sohnes und seiner Freundin überwältigt, bekam Mike unter Tränen der Rührung mein Ja-Wort. Dieser Antrag wird nun am 5. August 2016 mit einer wunderschönen Trauung und anschließenden Feier offiziell besiegelt.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung