Riccardo Dopp und Kati Rosenthal:

Antrag auf fast 2000 Meter Höhe

Riccardo hatte für die entscheidende Frage ein kleines Schloss gravieren lassen und es mit in den Italienurlaub genommen. Nach einem langen Tag auf Motorrädern nutzte er eine Pause, um seine Kati zu überraschen.

Auf fast 2000 Meter Höhe machte Riccardo seiner Kati einen Heiratsantrag.
privat Auf fast 2000 Meter Höhe machte Riccardo seiner Kati einen Heiratsantrag.

Am 24. August 2014 habe ich meiner Verlobten Kati einen Heiratsantrag gemacht. Wir lieben uns seit acht Jahren und nun dachte ich, es ist Zeit.

Es war in unserem letzten Italienurlaub. Nachdem wir den ganzen Tag mit dem Motorrad unterwegs waren, habe ich auf dem Passo di Rolle in 1970 m Höhe allen Mut zusammengenommen und sie gefragt. Ich hatte schon zu Hause alles vorbereitet und mir Gedanken dazu gemacht. Ich hatte ein rotes Schloss gravieren lassen. Auf eine Seite sind unsere Namen mit Monat und Jahr des Antrages zu lesen und auf der anderen Seite steht: Für immer und ewig, ich liebe Dich.

Wir haben für eine kleine Pause auf dem Pass angehalten. Dann bat ich sie zu mir.

Ich sagte, dass ich noch eine kleine Überraschung vorbereitet hätte und holte das kleine rote Samtsäckchen heraus, in dem das Schloss den ganzen Tag in meiner Tasche wartete.

Mit den Worten: "Und weil ich dich liebe, möchte ich dich fragen, ob du mich heiraten möchtest", packte ich es mit zittriger Hand aus. Kati war sehr gerührt und sagte Ja. Nachdem wir uns umarmt hatten , kletterte ich auf die dort am Pass stehenden Holzpyramide mit einer Metallstatur, um das Schloss dort zu befestigen.

Der Moment und die Erinnerung an unseren Heiratsantrag sind für uns beide sehr emotional.

 

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung