Musik und Chillen:

Jugendliche wollen mehr Freizeitangebote

Neubrandenburger Schülerinnen waren unterwegs und haben Jugendliche aus ihrer Schule, der Gesamtschule "Vier Tore", nach ihren Freizeitbeschäftigungen gefragt.

Was machst du in der Freizeit?
Wie wir festgestellt haben, sind die meisten Jugendlichen am liebsten damit beschäftigt Musik zu hören, mit Freunden raus zu gehen oder ab und zu auch Sport zu machen. Hausaufgaben und Schule ist da nicht unbedingt die erste Beschäftigung nach einem so anstrengenden Schultag. Die Jugendlichen bevorzugen da das „Chillen“ und „Gammeln“

Wie oft machst du das?
Wir haben herausgefunden, dass bei bestimmten Beschäftigungen im Schnitt jeden Tag drei Stunden lang Musik gehört wird. Die meisten Jugendlichen gehen im Schnitt jeden Tag bis zu fünf Stunden raus. Natürlich gibt es auch ,,Teenies“, die Sport im Verein treiben, zum Beispiel beim SCN, SV Turbine und in vielen Tanzvereinen. Einige treiben auch Sport auf eigene Faust. Sport wird bis zu zwei Stunden lang getrieben.

Findest du Neubrandenburg  hat genügend Freizeit Aktionen?
Erstaunlicher Weise haben alle abgefragten Jugendlichen mit „nein“ geantwortet. Daraus schließen wir, dass es den Jugendlichen eindeutig zu wenige Aktionen sind.

Was würdest du dir in Neubrandenburg noch wünschen? 
Die meisten Befragten meinten, dass eine größere Schwimmhalle oder ein neuer Jugendclub sehr praktisch wären. Damit man sich auch in den kühleren Tagen treffen kann. Zurzeit ist das Marktplatzcenter in Neubrandenburg der größte Treffpunkt der Jugendlichen.

Was war ist das tollste Erlebnis in Neubrandenburg?
Laut der Umfrage ist das tollste Erlebnis der Jugendlichen in der Winterzeit das Schlittschuhfahren in der Eishalle. Leider war das dieses Jahr nicht möglich. In den Sommermonaten ist der Strand ein sehr beliebtes Ziel. Auch das „Holi“ Festival, der Harlem Shake und Sun Set sind die besten Erlebnisse im Jahr.

Linda Leesch, Jenny Beyer, Katrin Gebel, Gesamtschule "Vier Tore" Neubrandenburg