:

Kinderleicht: Eine Stadt feiert die Jüngsten

Am 1. Juni gehört Ueckermünde den Kindern. Überall in der Altstadt und auch in Ueckermünde-Ost wird getanzt, gesungen, gebastelt, gespielt. So etwas gab ...

Auch die Kinder aus der Kita Stadtmitte machen am 1. Juni beim Kinderfest mit.  FOTO: NK-Archiv

Am 1. Juni gehört Ueckermünde den Kindern. Überall in der Altstadt und auch in Ueckermünde-Ost wird getanzt, gesungen, gebastelt, gespielt. So etwas gab es noch nicht in der Haffstadt. Simone Weirauch sprach mit Bernfried Winkler, der für die Vorbereitungen den Hut auf hat.

Viele Ueckermünder werden sagen: Na endlich! Warum hat es bisher kein großes Kinderfest in der Stadt gegeben?
Wahrscheinlich, weil niemand das bisher in die Hand genommen hat. Was nicht heißt, dass der Kindertag in Ueckermünde nicht gefeiert wurde. Im Tierpark, in den Kitas, in der Volksbühne, da gab es zum 1. Juni auch in den Jahren zuvor Veranstaltungen. Doch in diesem Jahr zeigt die ganze Stadt Ueckermünde, dass sie auch eine Stadt für die Kinder ist. Und alle machen mit. Der Bürgermeister ist der Schirmherr des Kinderfestes.

Was ist denn überall los am Kindertag?
Am Sonnabend um 11 Uhr beginnt in der Altstadt und im Tierpark ein deutsch-polnisches Fest, zu dem alle Kinder, Eltern und Großeltern eingeladen sind. Vor allem kleinere Kinder können schon ab halb zehn bis mittags an der Volksbühne zwei Veranstaltungen erleben, die das Kulturwerk Altstadt und die Volksbühne gestalten. Am Nachmittag ab 14 Uhr beginnt ein Kinderprogramm in der Marienkirche. Im Kulturspeicher können die Kinder beim Töpfern kreativ sein und im Freizeitzentrum Ueckermünde-Ost wird es lustig zugehen bei Spielen und Leckereien. Um 18 Uhr beginnt dann das gemeinsame Kinderprogramm im Ueckerpark.

Mit einem richtigen Bühnenprogramm?
Ja, das gestalten Musikschüler, für die Kleinen kommt das Sandmännchen. Es gibt Eis, Essen und Getränke. Dabei verzichten wir ganz bewusst auf den Ausschank von Alkohol. Alle Kindertagsgäste können einen Luftballon fliegen lassen. 250 Luftballons sollen aus dem Ueckerpark aufsteigen.

Und wer bläst die vielen Luftballons auf?
Die werden mit Helium gefüllt. Jeder kann sich einen Ballon holen und eine Karte auf die Reise schicken mit Grüßen vom Kinderfest und seinem Namen. Es gibt Preise für denjenigen, dessen Ballon am weitesten fliegt.
Welchen Wunsch haben Sie für den Kindertag?
Ich wünsche allen Kindern und Familien einen erlebnisreichen Tag und hoffe sehr, dass am 1. Juni, der ein Sonnabend ist, für uns alle die Sonne scheint.