Nach vier Jahren endlich wieder dabei:

Nürnberger Kicker jetzt schon überglücklich

Der 1. FC Nürnberg ist beim 48. Knabenturnier des Nordkurier das erste Mal seit vier Jahren wieder dabei. Die Freude ist dementsprechend groß und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Verein

Drei Mal wöchentlich Training, spezielle Aufwärmrunden und Übungen im 5:1-Modus - das Team vom 1. FC Nürnberg möchte keinesfalls unvorbereitet in das 48. Knabenturnier im Januar starten. "Wir sind total happy, dass wir endlich wieder dabei sein können", sagt Caleb-Marcus Waldhauser. Er ist Assistenztrainer der U13 vom 1. FCN und verspricht sich für seine Schützlinge so einiges vom Turnier. "Meine Jungs können endlich Erfahrungen sammeln, vor so vielen Zuschauern zu spielen. Das ist schon etwas Besonderes. Sie können dadurch lernen, ihre Leistungen trotz großer  Ablenkungen abzurufen." Waldhauser übernimmt in jedem Jahr den U13-Jahrgang vom Nürnberger Zweitligisten und schwört seine Kicker besonders auf Teamgeist und Zusammenspiel ein. So gebe es regelmäßig Gruppenübungen, in denen jeweils zwei Nachwuchskicker zusammen ein Aufwärmprogramm für die Mannschaft erstellen. "So lernen sie gleich, sich auch mal miteinander zu beschäftigen", meint Waldhauser. Sportlich haben sich die Nürnberger in dieser Saison bereits bei Turnieren in Schwabach und Diepholz messen können. "Wir sind bei beiden Veranstaltungen ins Halbfinale gekommen und auch da waren, wie auch beim Knabenturnier, Top-Teams am Start", so der Trainer. Für den Verein ist das Knabenturnier dennoch etwas besonderes. "Es ist ein absolutes Muss, bei dem Turnier teilnehmen zu können. Bei uns Trainer ist die Veranstaltung oft Gesprächsthema", schwärmt der Nürnberger Trainer. Was sein Team betrifft ist Waldhauser zuversichtlich, aber bescheiden. "Es gibt niemanden, der absolut herausragend ist, aber ich denke, es könnte so einige Überraschungen geben. Ich verspreche mit viel von unserem 12-jährigen Jamie Leweling. Eher zurückhaltend ist Waldhauser auch, was das Abschneiden seiner Nachwuchstalente betrifft. "Wir gehen nicht zum Turnier und sagen: Wir hauen sie alle weg. Aber unser Wunschziel ist es, ins Halbfinale zu kommen. Doch es sind viele gute Gegner in unserer Staffel - ich bin gespannt."

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung