:

Das kleine Einmaleins des Knabenturniers

Wie viele Weltmeister spielten beim Knabenturnier, wie oft waren ausländische Teams dabei, und wie schnitten die Lokalmatadoren bisher ab? Diese elf Turnierfakten geben die Antwort.

Steven RT (https://www.flickr.com/photos/stunn/195308824) Elf Fakten zum Knabenturnier

0 – Noch nie hatte bislang ein Nachwuchsteam der großen europäischen Ligen in Spanien, Italien und England beim Knabenturnier mitgemacht – bis jetzt: Welcome Tottenham Hotspurs!

1 – Einmal musste das Turnier seit der Gründung 1966 bisher ausfallen: 1979 legten Schnee und Eis den Norden Deutschlands komplett lahm.

2 – Zwei Mal gewann ein ehemaliger Knabenturnierspieler den Scudetto, also die italienische Meisterschaft: Kevin-Prince Boateng, der im Jahr 2000 mit Hertha BSC am Tollensesee kickte, schaffte dies mit Inter Mailand 2010 und 2011. Ex-Nationalspieler Robert Huth (1997 mit Union beim Knabenturnier) konnte mit dem FC Chelsea zweimal englischer Meister werden.

3 – Durchschnittlich Dritter wird die U13 von Borussia Dortmund, wenn sie nach Neubrandenburg kommt. Das ist die beste Bilanz aller Teams nach der Wende.

4 – Mit vier Titeln nach der Wende sind Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen die Spitzenreiter in dieser Kategorie.

5 – Fünf Jahre nacheinander mindestens ins Halbfinale schaffte es die D-Jugend-Auswahl von Bayer Leverkusen bei den letzten Turnieren. Den Nachwende-Rekord halten hier die Dortmunder Borussen, die das in den Jahren 2000 bis 2011 zwölf Mal schafften.

6 - Sechs Spieler der deutschen Weltmeistermannschaft von 2014 haben beim Knabenturnier gespielt: Manuel Neuer, Jérôme Boateng, Mats Hummels, Kevin Großkreutz, Mario Götze und Toni Kroos. Kroos und Götze waren jeweils sogar zwei Mal dabei.

7 – Durchschnittlich Siebter wurden die Lokalmatadoren vom 1. FC Neubrandenburg 04 und Hansa Rostock in den Turnieren nach der Wende. Dabei konnten sie gerade in den Jahren nach der Wende insgesamt sieben Titel holen.

8 – Acht Mannschaften aus dem Ausland haben seit der Wende beim Knabenturnier gespielt. Am besten schlugen sich dabei Pogon Szczecin (3. Platz 1995) und Rapid Wien (5. Platz 2008).

9 – Neun unterschiedliche Vereine gewannen das Knabenturnier seit der Wende. 

10 – Zehn Knabenturnier-Titel sind bereits nach Berlin gegangen. Sie teilen sich auf auf den BFC Dynamo (6) sowie Hertha BSC und Union Berlin mit jeweils zwei Turniersiegen.

814 - Auf so viele Länderspiele kommen Knabenturnierspieler bis heute. Dabei schossen sie 151 Tore, gewannen 51 deutsche Meisterschaften und 37 Pokaltitel.