24. Neubrandenburger Jazzfrühling:

Auftakt ins große Finale

In der Neubrandenburger Frühlingsluft schwebt Musik. Die Künstler des Jazzfrühlings lassen Applaus rauschen und den Heimweg ein bisschen schwingender machen. Die Organisatoren sind sehr zufrieden.

Martin Wagner am Akkordeon bot mit Hans Höhn (Bass) und Andreas Neubauer (Schlagzeug) im Schauspielhaus Jazz auf hohem Niveau.
Geert Maciejewski Martin Wagner am Akkordeon bot mit Hans Höhn (Bass) und Andreas Neubauer (Schlagzeug) im Schauspielhaus Jazz auf hohem Niveau.

Eine große Fete mit zwei Bands im Neubrandenburger Güterbahnhof am Samstag ab 20 Uhr, die Aftershowparty für die Jazz-Hardliner in der Vierrademühle ab 23.45 Uhr und schließlich der gemütliche Ausklang mit zweimal Jazz Brunch am Sonntag – der 24. Jazzfrühling biegt auf die Zielgerade ein. Bis jetzt lief es super für die JazzConnection. Zweimal war das Schauspielhaus ausverkauft. „Tango Transit“ bot einen „total faszinierenden“ Auftritt, sagte Andreas Meenke. „Jazz auf dem Akkordeon – das war ein völlig neues Hörerlebnis“, so der Mann von der JazzConnection. 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung