:

Auszug aus Ägypten: Exodus – Götter und Könige

Wenn sich ein visionärer Regisseur wie Ridley Scott („Alien“) und ein Ausnahmeschauspieler wie Christian Bale („American Hustle“) an den bekanntesten Stoff überhaupt wagen, kann dabei eigentlich nur großes Kino entstehen.

Christian Bale als Moses und Joel Edgerton als Rhamses in einer Szene des Kinofilms "Exodus".
Twentieth Century Fox Christian Bale als Moses und Joel Edgerton als Rhamses in einer Szene des Kinofilms "Exodus".

Weihnachtszeit heißt immer auch Bibelfilmzeit. Im Fernsehprogramm geben sich klassische Monumentalfilme wie „Die größte Geschichte aller Zeiten“ oder „Die zehn Gebote“ die Klinke in die Hand. Aber in diesem Jahr kann man Spektakuläres auch wieder im Kino erleben. Kein Geringerer als Altmeister Ridley Scott erzählt noch einmal die Geschichte von Ramses und Moses, das Drehbuch basiert auf dem langjährigen Weltbestseller Nummer eins.  

Lange Zeit vor Christi Geburt ereignet sich in Ägypten Schreckliches. Der Pharao unterjocht die Israeliten und übergibt alle männlichen Nachkommen den Fluten des Nils. Nur Baby Moses (Christian Bale) überlebt in seinem seetüchtigen Körbchen. Der Junge wird gerettet und wächst bei Familie Pharao auf, der zukünftige Herrscher Ramses (Joel Edgerton) ist ihm wie ein Bruder. Später werden sich die Wege der Freunde freilich trennen. Gott persönlich hat Moses den Job zugedacht, das Volk der Israeliten auf seinem Weg in ein besseres Leben anzuführen. Aber dieser Weg wird kein leichter sein, dieser Weg wird steinig und – na, Sie wissen schon.

Kleckern ist Ridley Scotts Sache noch nie gewesen. Der Regisseur von Epen wie „1492 – Die Eroberung des Paradieses“, „Gladiator“ oder dem 2010-er Jahrgang von „Robin Hood“ steht auf gewaltige Bilder. Und die Bibel lieferte ihm diesmal die Steilvorlage, um die Leinwand mit imposanten Schlachtengetümmeln, Naturkatastrophen und anderen Plagen zuzupflastern, dass dem Zuschauer der Mund über weite Strecken offen stehen wird. Logisch geradezu, dass Edel-Mime Christian Bale einmal mehr mit einer überlebensgroßen Filmfigur verschmilzt. Nicht minder fähige Kollegen wie Ben Kingsley, Sigourney Weaver oder John Turturro leisten ihm dabei Schützenhilfe. Bibelexperten und Geschichtspuristen werden womöglich die eine oder andere Divergenz zum Original ausmachen. Aber wer weiß eigentlich wirklich genau, was sich damals ereignete? Spannend ist der zweieinhalbstündige Exkurs allemal.

Bundesstart: 25. Dezember 2014
Genre: Historisches Epos / Action / Abenteuer
Mehr Infos unter: www.foxfilm.de