:

Bibi & Tina – Voll Verhext

Nachdem eine entsprechende Zeichentrickserie bereits eine große Fan-Schar auf sich vereinigen konnte, kam das Girl-Power-Duo Bibi & Tina Anfang des Jahres endlich auch in den Genuss eines standesgemäßen Kinoauftritts in Fleisch und Blut. Nun wurde in Rekordzeit eine Fortsetzung nachgeschoben.

Die Hörspiele rund um die quirlige junge Hexe Bibi Blocksberg sind seit 1980 nicht mehr aus den – vornehmlich in rosa gehaltenen – Kinderzimmern wegzudenken. Ein besonderer Ableger der Erfolgsserie entführt Bibi später aus ihrem natürlichen Lebensraum Neustadt geradewegs in das Reiterparadies „Martinshof“. Hier wartet Tina auf sie, ihre neue allerbeste Freundin. Auf ihren reitbaren Untersätzen „Amadeus“ und „Sabrina“ erleben die Mädchen viele spannende Abenteuer, einschließlich des ersten Kribbelns im Bauch.

Diese Saison scheint allerdings unter keinem guten Stern zu stehen. Das Interesse der Gäste am „Martinshof“ tendiert gegen Null. Es muss dringend die Werbetrommel gerührt werden, eine Aufgabe, die Bibi und Tina gern übernehmen. Auf Schloss Falkenstein steht indes das große Kostümfest ins Haus. Allerdings wird der noble Wohnsitz von gemeinen Dieben heimgesucht, die Graf Falkos wertvollsten Besitz mitgehen lassen. Tina und ihr Freund Alex ermitteln auf eigene Faust, während sich Bibi ungemein für einen jungen Mann zu interessieren beginnt, der mit seiner dysfunktionalen Geschwisterschar quasi aus dem Nichts aufgetaucht ist…  

Als Regisseur qualifizierte sich einmal mehr Detlev Buck, der schon mit seinem Kinderfilm „Hände weg von Mississippi“ seine Sensibilität im Umgang mit Kindern und Pferden unter Beweis gestellt und wunderschöne Bilder vom goldenen Sommer eingefangen hat. Auch „Bibi & Tina – Voll Verhext“ bietet maßgeschneiderte, poppige Unterhaltung für ein weibliches Publikum knapp unter dem Alter der Filmheldinnen.

Verleih: DCM 
Bundesstart: 25. Dezember 2014  
Genre: Kinderfilm

Mehr Infos unter: http://bibiundtina-derfilm.de