Tour de France:

Brandenburger startet mit Eiffelturm-Rad

Velo-Designer Dieter Senft will mit seinem riesigen kunterbunten Fahrrad Eindruck in Frankreich machen.

Dieter (Didi) Senft mit seinem Eiffelturm-Fahrrad.
Patrick Pleul

Mit einem fast sechs Meter hohen Fahrrad im Eiffelturm-Look startet der märkische Rad-Designer Dieter „Didi“ Senft bei der 100. Tour de France.  Rund 150 Stunden Arbeit habe er in das selbst gebaute Liegerad gesteckt, sagte der 61-Jährige am Donnerstag in Storkow.

Zwischen den Metall-Streben seines Eiffelturms stecken 55 Trinkflaschen von Tour de France-Fahrern. „Die habe ich aufgesammelt und behalten“, erzählte Senft.

Im Teufelskostüm unterwegs

Nach eigenen Angaben fährt er in diesem Jahr zum 20. Mal bei der französischen Radtour mit - in einem Teufelskostüm. „Meist starte ich nachts und fahre bei den Etappen voraus.“

Senft entwirft seit rund 40 Jahren Fahrräder. 200 Unikate - wie eine Rikscha für die britischen Royals Kate und William samt Kinderwagen - sind in seinem Museum in Brandenburg ausgestellt.

Die 100. Tour de France beginnt am 29. Juni.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung